Aktuelles

11.03.2019

Von Policy Transfer zu Urban Sustainability Exchange

Urban sustainability exchange (USE) - eine Plattform für und von Stadtmachern weltweit.

Die use-Plattform richtet sich an alle, die aktiv an Stadtgestaltung mitwirken und zu Themen nachhaltiger Stadtentwicklung forschen und sich für diese interessieren. Mit der Umbenennung der 2014 begründeten Policy Transfer Platform (PTP) in use (urban sustainability exchange), dem Re-Design und neuen Funktionen unterstreicht die Plattform ihren Anspruch, ein praxisorientiertes Forum für und von Stadtmachern zur Umsetzung der Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals/SDGs) zu sein.

use ist eine Initiative des internationalen Städtenetzwerks Metropolis unter Federführung des Landes Berlin. Die Plattform wird von einem internationalen Redaktionsteam betreut und wissenschaftlich vom Institute for Culture and Society der Western Sydney University beraten.

Die Fallstudien stammen von den Mitgliedern der use-Community und aus dem Partnernetzwerk der Plattform. Das globale Partnernetzwerk umfasst derzeit Connective Cities, Sustainable Cities Collaboratory, C40 Cities Finance Facility, Localizing the SDGs, UCLG Learning, apolitical, Seoul Solution, und World Urban Campaign sowie die Urban Awards Guangzhou Award, City of Barcelona FAD Award, URBACT Good Practice Label und EUROCITIES Award.

So wächst die Datenbank kontinuierlich um qualitätsvolle, zum Teil ausgezeichnete und in jedem Fall umgesetzte Projekte und Initiativen. Aktuell verfügt die Plattform über 296 Fallstudien aus 144 Städten. Die use-Community bietet Zugang zu 289 individuellen und institutionellen Profilen von Stadtmacher*innen aus fünf Kontinenten: Verwaltungs- und Politikexpert*innen, Planer*innen, Berater*innen, Wissenschaftler*innen und Studierenden. Die Nutzung von und Registrierung bei use (urban sustainability exchange) ist kostenfrei.

Weitere Informationen auf use.metropolis.org

Autor:
use | Connective Cities
| https://use.metropolis.org/
Top