Connective Cities
INTERNATIONALE STÄDTE-PLATTFORM FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
Newsletter - Ausgabe Nr. 15, Juni 2017

Liebe Leserinnen und Leser,
 
Connective Cities' Dialogveranstaltungen und Workshops legen den Grundstein für städtische Veränderungsprozesse vor Ort! Von da ist es immer noch ein weiter Weg, bis die gemeinsam von Praktikern entwickelten Ideen in konkrete Projekte umgesetzt werden. Das Beispiel der Projektpartnerschaft zwischen der Hansestadt Rostock und der Stadt Bizerte in Tunesien zum Thema Abfallwirtschaft zeigt, wie Connective Cities Kommunen beim Weg von der Idee zum konkreten Projekt unterstützt.
Ein Gute Praktik aus Kapstadt lenkt den Blick "auf die andere Seite des Zauns": Wie in informellen Siedlungen durch einen bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen Potenziale für nachhaltige Entwicklung erschlossen werden.
Für den Sommer und Herbst plant Connective Cities zahlreiche Workshops für kommunale Praktiker, die Beiträge zu konkreten Veränderungsprozessen in Städten leisten werden.

Wir wünschen eine spannende Lektüre,

Ihr Connective Cities Team 

Rückblick
In Bremen zu Gast
Nachhaltige städtische Mobilität
Connective Cities Dialogveranstaltung vom 19. bis zum 21. Juni 2017 in Bremen

In Zusammenarbeit mit der Freien Hansestadt Bremen und der Hochschule Bremen lud Connective Cities deutsche und internationale kommunale Fachleute aus Brasilien, Litauen, Mazedonien, Namibia, Südafrika, Thailand ein. Sie stellten ihre lokalen Projektbeispiele, Erfahrungen und Herausforderungen zum Thema "Strategien und Wege zu effizienteren, integrativen und umweltfreundlichen Städten" vor. 25 kommunale Experten tauschten sich in intensiven Fachgesprächen aus, besuchten lokale Mobilitätsprojekte und entwickelten gemeinsam Projektideen um ihren lokalen Herausforderungen zu begegnen. Connective Cities wird deren Konkretisierung und Umsetzung nun begleiten. 

Mehr Infos
Einblick
Veränderungsprozesse anstoßen
Rostock und Bizerte intensivieren Zusammenarbeit in der Abfallwirtschaft
Die Städte nutzen den Fachaustausch über Connective Cities und konkretisieren ihr gemeinsames Projekt

Die Hansestadt Rostock und die tunesische Hafenstadt Bizerte haben bereits 2015 zueinander Kontakt aufgenommen. Connective Cities wurde von beiden Städten genutzt, um Ihre Zusammenarbeit auf Fachebene auszugestalten: Im Rahmen des internationalen Dialogs zu kommunaler Abfallwirtschaft in Rostock stellte die Stadt Bizerte den Stand ihrer Abfallwirtschaftsplanung vor und erarbeitete gemeinsam mit Rostock und weiteren internationalen Fachleuten eine Projektidee zur Reduzierung der zu bearbeitenden Abfallmenge durch die Einführung von Mülltrennung und den Aufbau einer Kompostieranlage. Wie Connective Cities Kommunen beim Weg von der Idee zum konkreten Projekt unterstützt zeigt diese Kooperation. 

Mehr Infos
Auf der anderen Seite des Zauns
Eine Gute Praktik aus Kapstadt, die Mensch und Natur wieder verbindet

Seit 2012 arbeitet die Stadtverwaltung von Kapstadt gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Organisationen an dem Projekt „The Other Side of the Fence – Reconnecting People and Nature in Cape Town“. Ziel ist es, eine Verbindung zwischen der informellen Siedlung von Village Heights mit dem nahe gelegenen False Bay Naturschutzgebiet zu schaffen. Die partizipative Initiative hat der lokalen Kommune eine Vielfalt von Vorteilen gebracht: Ein erhöhtes Umweltbewusstsein, eine Verbesserung des Umweltschutzes, eine Reduzierung der Kriminalität, eine Minderung der Armut durch neue Beschäftigungsmöglichkeiten sowie letztendlich eine Kultivierung des Gefühls von Stolz in der Gemeinschaft.

Mehr Infos
Ausblick
Veranstaltungen und mehr...
Lösungen für die integrierte kommunale Abfallwirtschaft
Vom 04. bis 06. Juli in Kocaeli, Türkei
Connective Cities organisiert zum ersten Mal eine Veranstaltung in der Türkei. Das Ziel des Workshops ist die gemeinsame Erarbeitung integrierter Lösungsansätze im kommunalen Abfallmanagement. Neben dem Austausch von Guten Praktiken sollen auch die Herausforderungen von Kommunen thematisiert werden, die den Zuzug vieler Flüchtlinge zu bewältigen haben.
 
Mehr Infos
Workshop zum Engagement kommunaler Unternehmen
Am 06. Juli in Berlin, Deutschland
Um Erfahrungen, Möglichkeiten und Herausforderungen des entwicklungspolitischen Engagements kommunaler Unternehmen zu diskutieren, lädt Connective Cities gemeinsam mit dem Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) die kommunalen Akteure zu einem Workshop in Berlin ein. Dabei können interessierte Unternehmen sich über Unterstützungsmöglichkeiten und Strategien für ein längerfristiges Engagement informieren und mit kommunalen Partnern vernetzen.
Mehr Infos
FINANZEN UND KOMMUNALE DIENSTLEISTUNGEN: NACHHALTIGE ANSÄTZE
18. BIS 20. SEPTEMBER 2017 IN KÖLN, DEUTSCHLAND

Eine internationale Dialogveranstaltung zum Thema „Finanzierung kommunaler Dienstleistungen in der Abfall- und Abwasserwirtschaft“ bringt Fachleute aus kommunalen Unternehmen, Verwaltung und Zivilgesellschaft unter anderem aus Deutschland, China und Brasilien zusammen. Ziel ist es, innovative Ansätze zur nachhaltigen Finanzierung der kommunalen Dienstleistungen zu entwickeln. Bewerbungen erwünscht!

Mehr Infos
Connect
Experten
Experten finden - Experten registrieren
Die Expertendatenbank von Connective Cities dient zur Vermittlung von deutschen sowie internationalen kommunalen Fachleuten mit Interesse an einem globalen Austausch ihrer Expertise.
Mehr Infos
Gute Praktiken
Praxisbeispiele von Experten für Experten
Nutzen Sie unsere stetig wachsende Sammlung erfolgreicher Projekte nachhaltiger Stadtentwicklung als Ideengeber und lernen Sie im Austausch mit den umsetzenden Praktikern von ihren Erfahrungen. 
Mehr Infos
Connective Cities jetzt auch auf Facebook
Folgen sie uns und bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Connective Cities informiert jetzt tagesaktuell auf facebook über innovative
Gute Praktiken, Veranstaltungen, Workshops und Expertenaustausche.

facebook
Infothek

Aktuelles

13.06.2017

Amsterdam mobilizes for a clean, prosperous, sustainable future

Amsterdam’s sustainability vision integrates economic and social aims with environmental and climate goals.

02.06.2017

Naga City gears up to develop its 30-year Sustainable Urban Development Plan

About 30 participants representing the local government, academe, and youth joined the workshop which employed “Design Thinking".

Literaturtipps

Greening Africa's Cities

Enhancing the Relationship between Urbanization, Environmental Assets, and Ecosystem Services
Roland White, Jane Turpie, Gwyneth Letley, World Bank

Urbanization and Development: Emerging Futures

UN-Habitat World Cities Report 2016

Progress towards the Sustainable Development Goals

Report of the UN Secretary-General UNSG

Global Trends 2017

Challenges and Opportunities in the Implementation of the SDGs
UNDP, UNRISD

Terminhinweise

08.09.2017

4th Urbanization and Poverty Reduction Research Conference

Building or Rebuilding Cities for Growth

19.10.2017 bis 21.10.2017

International Cycling Conference 2017

Bridging the gap between research and practice
Organized by: Umweltbundesamt together with DIFU, ECF, GIZ and the City of Mannheim

06.11.2017 bis 17.11.2017

Unlocking partnerships for climate action

COP23, the 23rd United Nations Climate Change Conference will be convened in Bonn, Germany under the presidency of the Fiji government.

 
 
Connective Cities ist ein gemeinsames Projekt von:
Deutscher Städtetag:
Gereonstraße 18 – 32, 50670 Köln | Deutschland
Kontakt: Benjamin Jeromin
Email: benjamin.jeromin@engagement-global.de
Engagement Global gGmbH
Servicestelle Kommunen in der einen Welt

Tulpenfeld 7, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Alexander Wagner
Email: alexander.wagner@engagement-global.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Dr. Manfred Poppe
Email: manfred.poppe@giz.de
www.connective-cities.net
Copyright © 2017 CONNECTIVE CITIES
Vom CONNECTIVE CITIES Newsletter abmelden