Termine Details

01.07.2019 bis 30.09.2019 // -

Expertenentsendung: Koordination von Flüchtlingsangelegenheiten / Beratung zum Aufbau eines Willkommenszentrums für Flüchtlinge

Aufruf an städtische Expertinnen und Experten zur Teilnahme an einer Expertenentsendung nach Eyyübiye, Türkei

Die internationale Städteplattform Connective Cities und ihre Initiatoren, der Deutschen Städtetag, die Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sowie die Engagement Global gGmbH / Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) lädt in Kooperation mit der Initiative Kommunales Know-How für Nahost kommunale Praktiker ein, sich an der Expertenentsendung nach Eyyübiye, Türkei zu beteiligen.

Die Expertenentsendung schließt an die Dialogveranstaltung zum Thema „Refugee Friendly Municipalities“ an, die im November 2018 in Istanbul stattgefunden hat. Im Februar 2019 wurden die türkischen und deutschen Kommunen zu einer Fachinformationsreise und einem Projektworkshop zum Thema „Integration of Refugees and Social Cohesion“ nach Berlin eingeladen.  Die Dokumentation der beiden Dialogveranstaltungen finden Sie hier. Im Rahmen der beiden Veranstaltungen wurde die Projektidee erarbeitet, in Eyyübiye ein Willkommenscenter für Flüchtlinge aufzubauen. Connective Cities organisiert eine Expertenentsendung, bei der zwei bis drei deutsche kommunale Praktiker vor Ort die kommunalen Experten aus Eyyübiye bei der Konkretisierung der Projektidee unterstützen sollen und Interesse daran haben Eyyübiye bei der Umsetzung des Projektes zu unterstützen. 

Ziel der Expertenentsendung

Eyyübiye hat im Laufe der letzten Jahre mehr als 150 000 syrische Flüchtlinge aufgenommen und sich zum Ziel gemacht die Integration der Geflüchteten in die Kommune zu verbessern. Hierzu soll ein Willkommenszentrum / Informationsbüro für syrische Flüchtlinge eingerichtet werden.

Im Rahmen der Expertenentsendung soll anhand eines ersten Konzepts ausgearbeitet werden, wie die Koordination und die Vernetzung verschiedener Ämter und Abteilungen der Kommune untereinander gefördert werden kann und welche Ziele gemeinsam erreicht werden können. In einem ersten Schritt sollen hierzu die Bedarfe der Bürger von Eyyübiye anhand eines Managementsystems erfasst werden. Auf Basis der erfassten Daten wünschen sich die Antragssteller eine Beratung der Experten, wie die Akteure der unterschiedlichen Fachbereiche der Kommune (z. B. Außenbeziehungen, Amt für Soziales, Bildungseinrichtungen, Arbeitsamt) in Fragen der Integration zusammenarbeiten können.  

Erforderliche Expertise

Gesucht werden kommunale Akteure aus deutschen Kommunen, die Erfahrungen mit der Integration von Flüchtlingen oder Koordination verschiedener Anlaufstellen für Flüchtlinge haben und an einer Zusammenarbeit mit Experten aus türkischen Kommunen interessiert sind.

Voraussetzung für die Teilnahme ist das grundsätzliche Interesse an einer Kooperation. Das Anstreben einer Projektpartnerschaft ist wünschenswert, aber keinesfalls verpflichtend und auch kein Automatismus.

Hintergrund: Die Stadt Eyyübiye

Eyyübiye ist ein 2014 gegründeter Stadtbezirk der türkischen Provinz Şanlıurfa. Eyyübiye umfasst die südlichen Teile der Stadt Şanlıurfa mit den angrenzenden Dörfern und hat 363.943 Einwohner. Neben der Stadt Şanlıurfa gehören die Gemeinde Uğurlu und 114 Dörfer zu Eyyübiye.

Während der Flüchtlingskrise hat Eyyübiye ca. 150 000 syrische Flüchtlinge aufgenommen.

Kontakt

Wenn Sie sich an der Expertenentsendung beteiligen möchten, kontaktieren Sie uns bitte. Die Reise- und Übernachtungskosten werden von Connective Cities getragen.

 

Sina Webber, sina.webber(at)engagement-global.de, +49 (0)228-20717- 658

Region:

Top