Termine

25.08.2020 - 31.12.2020

Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise

Connective Cities lädt deutsche und internationale Kommunen zur virtuellen Veranstaltungsreihe ein

Photo: Sapann Design

Die Corona-Pandemie trifft Städte weltweit und wirkt sich auf alle Fachbereiche aus. Neben Aufgaben der öffentlichen Gesundheitsversorgung, müssen kommunale Dienstleistungen während der Krise aufrechterhalten werden. Außerdem muss die kommunale Verwaltung ihre eigene Funktionsfähigkeit sicherstellen. Die Folgen der Krise, wie beispielsweise die wirtschaftliche Entwicklung, treffen die Kommunen als erstes. Kommunen müssen zurzeit in rasender Geschwindigkeit lernen, neue Situationen zu meistern. Die Krise hat aber auch gezeigt, wie wichtig die Resilienz von Kommunen ist: dies betrifft das direkte Krisenmanagement ebenso wie eine angepasste, auf Resilienz ausgerichtete Stadtplanung.

Viele Städte und Kommunen haben zu den neuen Herausforderungen Lösungen gefunden und neue Strategien entwickelt. Um die Pandemie besser in den Griff zu bekommen, gilt es nun, diese zu teilen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

Von August bis Dezember 2020 organisiert die internationale Städteplattform Connective Cities in Zusammenarbeit mit engagierten kommunalen Akteuren eine Reihe von virtuellen Dialogformaten zu Maßnahmen, Herausforderungen und Lösungsansätze zur Bewältigung der Corona-Krise.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an deutsche und internationale Akteure aus der kommunalen Familie, die zu verschiedenen Aspekten der Bewältigung der Corona-Krise in Städten arbeiten. Durch Präsentationen von guten Praxisbeispielen werden die Akteure zum Austausch angeregt und die dafür benötigte virtuelle Formate angeboten. Es besteht auch die Möglichkeit, in gezielten Folgeterminen individuell zugeschnittene Lösungen zu entwickeln, die im Rahmen der weiteren Zusammenarbeit konkretisiert und umgesetzt werden können.

Thematische Schwerpunkte sind:

  • Pandemie eindämmen: Kommunen als Akteure in der öffentlichen Gesundheitsversorgung;
  • Resiliente Kommune in der Pandemie: kommunale Dienstleistungen und kommunale Verwaltung aufrechterhalten;
  • Lockdown managen: Themen zu Organisation, Krisenstäben, Versorgung der Bevölkerung, Sicherheit, Kultur;
  • Digitalisierung als Krisenstrategie;
  • Wirtschaftsförderung in Krisenzeiten: kleine Firmen schützen, Wiederaufbau, Green Recovery;
  • Schulen, Kinderbetreuung und Bildung während der Pandemie: Digitale Schule, Versorgung von Kindern, Digital Gap im Bildungssystem;
  • Solidarität und Gleichwertigkeit: wie schützen wir die Schwächsten? Massenunterkünfte, städtische Armut, informelle Siedlungen;
  • Resilienz für die Zukunft: Lernerfahrungen für die Stadtentwicklung von morgen.

Die Arbeitssprache der Veranstaltungsreihe ist Englisch. Bei Bedarf und abhängig von der eventuellen Schwerpunktregion wird eine Verdolmetschung in eine weitere Sprache angeboten.

Wenn Sie an einer der virtuellen Fachaustauschformate teilnehmen oder von Ihren Erfahrungen berichten möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Außerdem können Themenvorschläge für die Veranstaltungsreihe von deutschen Kommunen und kommunalen Unternehmen bis zum 18. August eingereicht werden.

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kontakt für deutsche Interessenten:
Alice Balbo, alice.balbo(at)staedtetag.de, +49 (0)221 37 71 573
Alexander Wagner, alexander.wagner(at)engagement-global.de, +49 (0)228-20717-455
Thiago Garcia, thiago.garcia(at)engagement-global.de,    +49 (0)228-20717-633    

Kontakt für internationale Teilnehmer:
Fatina Toukan, Fatina.Toukan(at)giz.de
Paulina Koschmieder, paulina.koschmieder(at)giz.de

Hier finden Sie den aktuellen Veranstaltungskalender, der regelmäßig aktualisiert wird (weitee Termine können noch folgen):

25.08.2020 - Initiativen der Zivilgesellschaft als Reaktion auf die Corona-Pandemie
Zielgruppe: Kommunen und Akteure der Zivilgesellschaft aus Deutschland und aus der MENA Region

26.08.2020 – Krisenmanagement: Arbeit in Krisenstäben und Einsatzplanung
13 bis 16 Uhr CEST, Arbeitssprachen: Englisch und Deutsch
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

27.08.2020 - Reaktion auf die Pandemie in flüchtlingsaufnehmenden Kommunen
13:30 bis 15:00 Uhr CEST, Arbeitssprachen Englisch und Arabisch
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der MENA Region

23.09.2020 (verschoben auf Oktober) - Die Rolle von Innovationen bei der Eindämmung der Auswirkungen der Pandemie
Das genaue Datum wird hier in Kürze bekannt gegeben.
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der MENA Region

28.09.2020 - Erfahrungen mit Kontaktverfolgung und Ausbruchsmanagement, Teil 1
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

07.10.2020 - Digitalisierung von kommunalen Dienstleistungen
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Südosteuropa

14.10.2020 - Prävention von Infektionen durch Bewusstsein, Distanz und Unterstützung des informellen Sektors, Teil 1
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Lateinamerika

14.10.2020 - Kommunale Dienstleistung in der Pandemie-Zeit
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

15.10.2020 - Strategische Bereitschafts- und Reaktionsplanung mit GIS (Geographisches Informationssystem), Teil 1
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der MENA Region

19.10.2020 - Erfahrungen mit Kontaktverfolgung und Ausbruchsmanagement, Teil 2
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

21.10.2020 - Strategische Bereitschafts- und Reaktionsplanung mit GIS (Geographisches Informationssystem), Teil 2
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der MENA Region

22.10.2020 - Digitalisierung von kommunalen Dienstleistungen
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

27.10.2020 - Kommunale Dienstleistung in der Pandemie-Zeit: Wasser- und Abfallwirtschaft, Teil 1
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Subsahara-Afrika

28.10.2020 - COVID-19 Response-Dialoge: Kommunikation in der Krise
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

28.10.2020 (voraussichtlich) - Prävention von Infektionen durch Bewusstsein, Distanz und Unterstützung des informellen Sektors, Teil 2
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Lateinamerika

29.10.2020 - Kommunale Dienstleistung in der Pandemie-Zeit: Wasser- und Abfallwirtschaft, Teil 2
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Subsahara-Afrika

10.11.2020 - Ökonomische Auswirkung und wirtschaftliche Erholung, Teil 1
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Subsahara-Afrika

11.11.2020 - Wirtschaftsförderung in Krisenzeiten
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

12.11.2020 – Krisenmanagement auf kommunaler Ebene
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Südosteuropa

12.11.2020 - Ökonomische Auswirkung und wirtschaftliche Erholung, Teil 2
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Subsahara-Afrika

18.11.2020 - Chancen der Digitalisierung - Notwendigkeiten für Verwaltung und Wirtschaft in der Krise, Teil 1
Zielgruppe: deutsche Kommunen und Kommunen aus der Region Lateinamerika

24.11.2020 (voraussichtlich) - Management der Abschottung von Bildungseinrichtungen und Kindergärten - Herausforderungen und Chancen 
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

02.12.2020 - Abschlussveranstaltung  der Reihe
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

03.12.2020 (voraussichtlich) - Regionale Wirtschaftsförderung in Krisenzeiten
Zielgruppe: deutsche und internationale Kommunen

Weitere Termine können noch folgen und werden hier veröffentlicht.

Kategorien:
 COVID-19 Connective Cities Kommunale Dienstleistungen Lokale Wirtschaftsentwicklung
Regionen:
 Afrika Asien Deutschland Mittel-, Ost- und Südosteuropa Naher Osten
Top