Der Steuerungskreis

Der Steuerungskreis umfasst jeweils zwei von den Kooperationspartnern Deutscher Städtetag, Engagement Global / Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit benannte entscheidungsbefugte Vertreter. Der Steuerungskreis berät und entscheidet im Konsens in allen strategischen Belangen von Connective Cities. 

Dr. Manfred Poppe

Projektleiter und Auftragsverantwortlicher der GIZ bei Connective Cities, Ausbildung als Raumplaner und Städtebauer, Promotion zu Aspekten der Dezentralisierung im internationalen Kontext; langjährige berufliche Erfahrungen als Politikberater zu Dezentralisierung und Kommunal- und Stadtentwicklung sowie Gute Regierungsführung mit Schwerpunkt in Südostasien. Manfred Poppe ist verantwortlich für Strategieentwicklung, und Projektkoordination von Connective Cities als auch für die Kooperation mit internationalen Partnern, insbesondere aus dem asiatischen und afrikanischen Raum.
E-Mail: Manfred.Poppe(at)giz.de

Philip Eichler

Experte für Kommunalentwicklung und gute lokale Regierungsführung bei der GIZ. Studium der Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz; langjährige Berufserfahrung als Inlands- und Auslandsmitarbeiter der GIZ. Aktuell berät Philip Eichler als Fachplaner eine Vielzahl von Vorhaben der GIZ in den Bereichen Stadt- und Regionalentwicklung, kommunale Verwaltungsmodernisierung, kommunale Finanzen und kommunale Partnerschaften.
E-Mail: philip.eichler(at)giz.de

Sabine Drees

Sabine Drees vertritt den Deutschen Städtetag (DST) im Steuerungskreis von „Connective Cities“. Sabine Drees ist Diplom-Volkswirtin und beim DST für das Referat „Internationale Angelegenheiten“ verantwortlich. Sie ist Leiterin des Arbeitskreises „Internationale Angelegenheiten“ des Deutschen Städtetages und betreut den Fachausschuss für kommunale Entwicklungszusammenarbeit des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE). Den RGRE vertritt sie weiter in der europäischen Organisation „Platforma“, die europäische Stimme für kommunale Entwicklungszusammenarbeit. Sabine Drees ist stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende von Engagement Global (EG) und Mitglied von Beirat und Programmkommission der „Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW)“. Außerdem ist Sabine Drees Geschäftsführerin der deutschen Delegation im „Kongress der Gemeinden und Regionen Europas“ (KGRE) im Europarat.
E-Mail: Sabine.Drees(at)staedtetag.de

Dr. Ralf-Rainer Braun

Diplom-Geograph, Stadtökologe und promovierter Umweltplaner. Leiter des Umweltamtes der Stadt Hagen. Beim gewerblich und industriellen Immissionsschutz durch interkommunalen Kooperationsvertrag zuständig auch für die Städte Bochum und Dortmund. Vom Deutschen Städtetag als kommunaler Praktiker mit langjähriger und umfangreicher Expertise für den Steuerungskreis benannt. Erfahrungen aus zahlreichen konkreten Umsetzungsprojekten mit Einsätzen in Russland, China, Vietnam, Costa Rica, Kolumbien, Jamaika und verschiedenen europäischen Ländern. Vertreten in diversen Gremien und Arbeitskreisen des Deutschen Städtetages und dessen vom Bundesumweltminister berufenes Mitglied der Jury Umweltzeichen Blauer Engel. Vorstand Biostation Hagen, Beirat GeoPark Ruhrgebiet, Fach- und Gutachterausschuss Projektauswahl in gemeinnütziger Stiftung für internationale Entwicklungszusammenarbeit.
E-Mail: ralf-rainer.braun(at)stadt-hagen.de

Ulrich Held

Teamleiter Kommunale Partnerschaftsarbeit bei der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt in der Engagement Global gGmbH. Studium der Geisteswissenschaften. Mehrjährige Arbeitserfahrung in den Bundesinstitutionen Deutscher Bundestag, Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Bundeskanzleramt. Berufsstationen bei InWEnt und GIZ, insbesondere in der Unternehmensentwicklung. Langjährige Auseinandersetzung mit der Rolle und den Potenzialen deutscher Kommunen in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, u.a. im Rahmen der Partnerschaftsinitiative Fluthilfe, Partnerschaftsarbeit mit Burkina Faso, China, Brasilien etc.
E-Mail: Ulrich.Held(at)engagement-global.de

Alexander Wagner

Projektleiter der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt / Engagement Global bei Connective Cities. Universitäre Ausbildung in Köln, Paris und Grenoble als Politikwissenschaftler sowie in der sozialräumlichen Entwicklung benachteiligter Stadtteile. Langjährige Erfahrungen in der Quartiersentwicklung, dem europäischen Erfahrungsaustausch und der Kommunalentwicklung in Afrika. Alexander Wagner ist für die Aktivierung deutscher Partner für den internationalen Austausch zuständig und koordiniert die in Deutschland durchgeführten Veranstaltungen.
E-Mail: Alexander.Wagner(at)engagement-global.de

Top