Ziel und Leistungsangebot

Ziel ist es, städtische Akteure aus Verwaltung, Politik sowie aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft miteinander auf hohem fachlichen Niveau zu vernetzen.

Durch Dialog- und Lernangebote wie Workshops, Trainings und Studienreisen werden deutsches und internationales Know-how mobilisiert und Erfahrungen ausgetauscht. Die Vorstellung guter Praktiken ermöglicht gemeinsames Lernen. Aktuelle Herausforderungen der Praktiker werden im Rahmen kollegialer Beratung auf ihre Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Gemeinsame Projektideen bilden die Anknüpfungspunkte für die Entwicklung innovativer Lösungen.

Auf diese Weise werden die von städtischen Akteuren in Afrika, Lateinamerika, Asien und Europa gewonnenen Erfahrungen nachhaltiger Stadtentwicklung verbreitet und in internationale Lernprozesse eingebracht. Die Leistungsfähigkeit der kommunalen Akteure wird weiter gestärkt und gleichzeitig die Initiativkraft der deutschen kommunalen internationalen Zusammenarbeit gefördert.

Die kontinuierliche Ausrichtung der Internationalen Städte-Plattform auf den praxisorientierten Erfahrungsaustausch über effektive Lösungsansätze ermöglicht einen Lernprozess, der sich immer wieder aus der Praxis speist und neue Synergien schafft. Connective Cities agiert als Unterstützer, Vermittler und Moderator dieser Prozesse. Der Prozess wird darüber hinaus durch das Connective Cities Webportal virtuell unterstützt.

Eine genaue Beschreibung unseres Angebotes finden Sie im Bereich Leistungen.

Flyer von Connective Cities

Connective Cities Dialogue Event

2017 - Transforming Cities: From Industrial Centres to Sustainable Urban Areas

Dr. Griet Newiger-Addy

Top