"The Voice of the Cities"

Connective Cities Dialogveranstaltung für Städteverbände

Übersicht

Mit zunehmender Bedeutung der Städte werden auch ihre Verbände immer wichtiger: Kommunale Spitzenverbände sind auf nationaler und internationaler Ebene immer mehr die "Stimme der Städte". Sie artikulieren die Interessen der Kommunen, üben Druck auf die nationale Regierungsebene aus, um geeignete Rahmenbedingungen zu schaffen, informieren und unterstützen ihre Mitglieder.

In der Kölner Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Städtetages trafen 25 Expertinnen und Experten aus 11 Städteverbänden zusammen, um ihr Praxiswissen über die Verbandsarbeit auszutauschen. Sie konzentrierten sich auf vier konkrete Handlungsfelder der Städteverbände:

  • Struktur, Prozesse und Finanzierung
  • Vertretung der Interessen der Kommunalverwaltungen und Einfluss auf die Gesetzgebung
  • Gremienarbeit und Arbeitsgruppen
  • Mitglieder-Dienstleistungen wie Fortbildungen und Erfahrungsaustausch

Für jedes Thema stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Österreich, Belgien, Deutschland, Ghana, dem Libanon, Moldawien, Mosambik, Peru, Serbien, Südafrika und Tansania ihre bewährten Praktiken vor, berieten sich gegenseitig über konkrete Herausforderungen und entwickelten Aktionspläne für die weitere Zusammenarbeit.

Keynotes

Boris Tonhauser, Platforma
Keynote

Lance Joel, SALGA
Introduction to SALGA

Sabine Drees, Deutscher Städtetag
Keynote

Präsentationen

CONNECTIVE CITIES

Sina Webber, Connective Cities
Introduction to Connective Cities

Benjamin Jeromin, Connective Cities
Networking opportunities for project planning

 

GOOD PRACTICE PRESENTATIONS

Group 1: Structure, processes and financing of LGA

CALM (Moldova)
Representation of LGs interests and influence on politicians – holistic approach

NALAG (Ghana)
Internal reforms for a stronger association

DST (Germany)
Ensuring political and financial independence of the Association of German Cities

 

Group 2: Representation of local government interests and influence on law-making

United Cities Lebanon
The National Program of Support to Lebanese Municipalities

SALGA (South Africa)
SALGA’s representation role in intergovernmental relations

DST (Germany)
Sustainable funding for public traffic

 

Group 3: Thematic members’ committees and working groups

SCTM (Serbia)
Establishment and functioning of SCTM Networks

DST (Germany)
Financing local expenditures for Refugees

AMPE (Peru)
Program of Incentives for the Improvement of Municipal Management

 

Group 4: Membership services for training and exchange of municipal knowhow

ALAT (Tanzania)
Mayors Award Scheme

ANAMM (Mozambique)
Strengthening the capacities of municipal assemblies (councilors) through peer learning

AACT (Austria)
Development of multiple online tools for cities in order to meet the new data protection standards

Ergebnisse

Die Veranstaltung zeigte, dass das gemeinsame Ziel der Städteverbände, die Interessen der Kommunen zu vertreten, ein gemeinsames Verständnis von Herausforderungen schafft. Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede im Selbstverständnis der Städteverbände: Einige verlassen sich zumindest teilweise auf die Mittel der Zentralregierungen, während andere kategorisch ausschließen, andere Mittel als die Beiträge ihrer Mitglieder zu erhalten. Einige sind formal oder informell in den Gesetzgebungsprozess auf zentraler Ebene eingebunden, andere konzentrieren sich auf Soft Power, die öffentliche Meinung und das Agenda-Setting im Sinne ihrer Mitglieder. Sie unterscheiden sich auch in der Ausrichtung ihrer Aktivitäten: Einige Städteverbände bieten ihren Mitgliedern Fortbildungenund individuelle Beratung, andere konzentrieren sich auf die gemeinsamen Interessen aller Kommunen. Diese grundlegenden Konzepte führen zu unterschiedlichen Strukturen und Maßnahmen, die sich in den vorgestellten Guten Praktiken widerspiegeln.

Als Ergebnis der Veranstaltung wurden drei Projektideen erarbeitet:

  • Implementierung eines Helpdesks für Mitglieder.
  • Stärkung der Fähigkeit der Städteverbände, ihre Mitglieder bei der Lokalisierung und Berichterstattung der SDGs zu unterstützen.
  • Unterstützung und Beratung im Bereich Migration, Einwanderung und Asyl

Die Diskussionen und Projektideen werden von Connective Cities weiterverfolgt.

Bericht

The Bericht wird hier bald verfügbar sein.

Galerie

Ort

Ähnliche Veranstaltungen

Top