Connective Cities
INTERNATIONALE STÄDTE-PLATTFORM FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
NEWSLETTER - AUSGABE NR. 39, Juli 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen berichten zu können, dass die Lernprozesse von Connective Cities in den Weltregionen weitergehen. Die Projektideen, die in den ersten Dialogveranstaltungen entwickelt wurden, werden derzeit durch gezielte Expertenentsendungen weiter unterstützt.

Die Veranstaltungsreihe "Municipal Response Dialogue to COVID-19", die Connective Cities im letzten Jahr gestartet hat, hat viele Kommunen aus der ganzen Welt zusammengebracht, um sich über ihre Erfahrungen und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie auszutauschen.

Nach den ersten erfolgreichen kollegialen Beratungen in diesem Jahr wird die Veranstaltungsreihe mit globalen und regionalen Aktivitäten fortgesetzt. Die "Insight Sessions: Post-COVID Urban Futures" werden am 28. Juli 2021 starten und wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen. Darüber hinaus haben wir kürzlich viele neue Gute Praktiken zum Umgang mit der Corona-Pandemie aus Städten in Deutschland, Serbien, Sambia, Kosovo, Brasilien und China veröffentlicht. Wir hoffen, dass diese Praxisbeispiele Sie und Ihre Arbeit inspirieren können.

Nach dem Start der regionalen Netzwerke mit thematischen Arbeitsgruppen in Südosteuropa und in der MENA-Region wird am 14. Juli das Netzwerk in der Region Sub-Sahara Afrika offiziell gelauncht. 

Wir freuen uns darauf, uns durch die kommenden Veranstaltungen weiter mit Ihnen zu vernetzen und wünschen Ihnen eine spannende Lektüre. Bleiben Sie gesund!

Ihr Connective Cities Team

Rückblick
Innovative nachhaltige Mobilitätskonzepte
Individuelle virtuelle Expertenberatung für drei Städte in Südosteuropa im April/Mai 2021

Fachleute der Städte Kruševac, Lviv und Kutaisi berieten sich mit internationaler Expertenunterstützung über ihre jeweiligen Mobilitätsprojekte. Mehr:

Verknüpfung von Mobilität, Abfallwirtschaft und anderen kommunalen Dienstleistungen
Mai 2021, Kruševac, Serbien

E-Mobility Hubs als nachhaltige und innovative Lösungen
Mai 2021, Lviv, Ukraine

Planung nachhaltiger urbaner Mobilität
April 2021, Kutaisi, Georgien

Netzwerk Südosteuropa: Kerngruppe “Nachhaltige Mobilität”
Rückblick auf die virtuellen Workshops am 27. Mai, 08. Juni und 14. Juni 2021

Während dieser Sitzungen trafen sich Vertreterinnen und Vertreter von fünf Kommunen aus vier Ländern, um die Entwicklung eines nachhaltigen städtischen Mobilitätsplans (SUMP) eingehend zu diskutieren, indem sie die SUMPs von drei der teilnehmenden Kommunen - Lviv in der Ukraine, Krusevac in Serbien und Kutaisi in Georgien - genauer unter die Lupe nahmen.

Mehr
Kommunale Antworten auf COVID-19 im Wirtschaftsbereich
Rückblick auf den Online-Workshop am 27. Mai 2021

Etwa 40 Teilnehmende aus Armenien, Aserbaidschan, Moldawien, Georgien, Deutschland, Peru und Südafrika diskutierten Strategien zur Bewältigung der Herausforderungen im Wirtschafts- und Geschäftssektor: Kommunikationstragien mit dem Privatsektor, Untserstützungsmaßnahmen während der Pandemie und die Effektivität von Plänen für die wirtschaftliche Erholung.

Mehr
Kommunale Antworten auf COVID-19 in der MENA-Region
Video über die Aktivitäten des Connective Cities Netzwerks MENA von Juli bis Dezember 2020

Das animierte Video zeigt anschaulich in vier Minuten die Aktivitäten des MENA-Netzwerkes zur Pandemiebekämpfung: Austausch von Good Practices und Erfahrungen und kollegiale Beratung zu sieben Themen in einer Reihe von Veranstaltungen mit über 150 Teilnehmenden aus 54 Städten aus neun Ländern der Region.

Mehr
Einblick
Erfolgsrezept für Impfkampagnen: kommunizieren und koordinieren
Die Stadt Krefeld will die Bevölkerung bestmöglich über die Impfung gegen Covid-19 aufklären.

Ungeduldige oder skeptische Bürgerinnen und Bürger, lange Zeit zu wenig Impfstoff, immer wieder neue Erlasse, die es schnell umzusetzen gilt – die Herausforderungen für die Impfkampagnen für deutsche Kommunen sind hoch. Die Stadt Krefeld setzt in ihrer Kampagne auf Kommunikation und Koordinierung.

Mehr
Stari Grad: wie eine Impfkampagne auch Risikogruppen erreichen kann
Pro-aktives Call Center sowie Transport- und Impfangebote für marginalisierte Bevölkerungsgruppen

Das serbische Stari Grad zeigt, wie eine Kommune wichtige Zielgruppen, die über keinen Internetzugang verfügen und nicht sehr mobil sind, in ihrer Impfkampagne trotzdem erreichen kann. Mitte April 2021 waren knapp 80 Prozent der über 65-Jährigen geimpft.

Mehr
Erfolgreiche Pandemiebekämpfung in den Slums Lusakas, Sambia
Mehr
Abfallwirtschaft in Vushtrri, Kosovo, während der Pandemie
Mehr
Bekämpfung der Pandemie in Aracaju, Brasilien
Mehr
"Fangcang Shelter Hospitals” in Wuhan, China
Mehr
Ausblick
Neue Arbeitsgruppen im Netzwerk MENA: Kommunale Erholung von der Pandemie
Connective Cities unterstützt weiterhin seine Netzwerkmitglieder in MENA.

Im Anschluss an den intensiven Wissensaustausch zu kommunalen Antworten auf die Pandemie, der 2020 zur Unterstützung des Connective Cities Netzwerks in MENA durchgeführt wurde, werden derzeit mehrere Arbeitsgruppen eingerichtet, um die Ergebnisse des kollegialen Austauschs weiterzuführen. Neue Mitglieder für diese Arbeitsgruppen sind willkommen!

Mehr
Start des Connective Cities Netzwerks in Subsahara-Afrika
Auftaktveranstaltung am 14. Juli 2021: Gemeinsam für nachhaltige Stadtentwicklung

Neben dem Update über die bisherigen Aktivitäten in den einzelnen Gruppen wird es auch eine Podiumsdiskussion zu den aktuellen Herausforderungen in der Region und dem Stellenwert von Netzwerken bei der Suche nach Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung geben. Feiern Sie mit uns den offiziellen Start des Netzwerks!

Mehr
Insight Sessions: Post-COVID Urban Futures
Einladung zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am 28. Juli mit dem Thema „COVID-19 Recovery & SDG 11”

Städte und Kommunen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig zu gestalten ist das Ziel von SDG 11. Welche Herausforderungen und Chancen der COVID-19-Krise und der Erholung von der Krise ergeben sich für die Erreichung des SDG 11? Die neue Veranstaltungsreihe „Insight Sessions: Post-COVID Urban Futures“ ermöglicht einen regelmäßigen, offenen Austausch zu relevanten Themen der Post-COVID-19-Ära für kommunale Fachleute weltweit. Gerne laden wir Sie zum Auftakt der Veranstaltungsreihe am Mittwoch, den 28. Juli 2021, ein

Mehr
Connect
Netzwerk
Gute Praktiken
Infothek
Aktuelles
Termine
Publikationen
Videos
 
 
Connective Cities ist ein gemeinsames Projekt von:
Deutscher Städtetag:
Gereonstraße 18 – 32, 50670 Köln | Deutschland
Kontakt: Alice Balbo
Email: alice.balbo@staedtetag.de
Engagement Global gGmbH
Servicestelle Kommunen in der einen Welt

Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Alexander Wagner
Email: alexander.wagner@engagement-global.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Ricarda Meissner
Email: ricarda.meissner@giz.de
www.connective-cities.net
Copyright © 2021 CONNECTIVE CITIES
Vom CONNECTIVE CITIES Newsletter abmelden