Connective Cities
INTERNATIONALE STÄDTE-PLATTFORM FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
Newsletter - Ausgabe Nr. 25, März 2019

Liebe Leserinnen und Leser,

kurz vor Beendigung der 2. Phase von Connective Cities haben wir städtische Praktikerinnen und Praktiker, die an Dialog- und Lernprozessen der Städteplattform teilgenommen haben, gebeten, uns von den Veränderungsprozessen in ihren Städten zu berichten. 

Von den vielfältigen Antworten sind wir beeindruckt und zugleich ermutigt, unseren Kurs fortzusetzen: In vielen Fällen wurden ganz konkrete Lernerfahrungen gemacht – beispielsweise in technischen Fragen, in Aspekten der Prozessgestaltung und -beteiligung oder der Berücksichtigung von Inklusion und Gleichberechtigung – welche die intendierten Veränderungsprozesse unterstützt haben. Vor allem der kollegiale Erfahrungsaustausch und die gegenseitige Beratung zu angewandten Lösungsansätzen wurden geschätzt.

Die im April beginnende Folgemaßnahme wird diesen Weg fortsetzen und sich um Ihre weitere Unterstützung bemühen!

Wir freuen uns auf den Beginn der 3. Phase und wünschen eine spannende Lektüre,

Ihr Connective Cities Team 

Rückblick
Pearls on String - Revitalisierung der Altstadt von Chiang Mai, Thailand
Kommunale Experten aus Bremen und Mannheim und ein lokales Planungsteam erarbeiteten vom 9. bis 11. Januar 2019 vor Ort ein nachhaltiges Mobilitätskonzept

Entwickelt wurde das Konzept "Pearls on String - Perlen am Faden". Dafür wurden touristisch interessante Punkte in der Altstadt identifiziert. Diese sollen zukünftig auf fußgänger- und fahrradfreundlichen Routen miteinander verbunden werden. Außerdem wurden eine Vielzahl verkehrsplanerischer Ansätze wie Zugangsbeschränkungen für den Individualverkehr, ein ansprechendes Straßendesign und die Förderung von Elektromobilität ins Spiel gebracht.

Mehr
Integration von Geflüchteten und sozialer Zusammenhalt
Fachinformationsreise und Projektworkshop in Berlin, 12. bis 15.02.2019

Die Integration von Geflüchteten stellt Kommunen in der Türkei und in Deutschland vor Herausforderungen. Wie kommunale Fachleute in beiden Ländern dieser begegnen, war Gegenstand einer Studienreise und eines Planungsworkshop, zu dem sich neun türkische und acht deutsche Kommunen in Berlin Tempelhof-Schöneberg trafen.  „Wir wollen nicht nur etwas lernen, sondern auch etwas bewegen“, so die Bürgermeisterin des Bezirks Tempelhof-Schönberg Angelika Schöttler.

Mehr
Einblick
GUTE PRAXIS: WAS WIE WO GEHT
Vorfahrt für grüne Pendler in Belo Horizonte
Wie die Stadt Belo Horizonte in Brasilien auf dem Weg zu nachhaltiger urbaner Mobilität voranschreitet.

Als drittgrößte Metropolregion Brasiliens entwickelte Belo Horizonte einen Plan, der neben einer nachhaltigen Mobilität auch die öffentliche Gesundheit fördern soll - auf brasilianische Weise: Seit 2014 wurden mehr als 50 Kilometer Radwege gebaut, 30 km/h-Zonen eingerichtet und das Straßendesign geändert. Bloco da Bicicletinha, eine beliebte Gruppe von kostümierten Radfahrern, bringt Farbe und neue Praktiken in den Karneval. Street Art und kulturelle Veranstaltungen feiern das Radfahren und Polo auf dem Fahrrad wurde eine neue Sportart. 

Mehr
Nachhaltige Energieversorgung in Buffalo City
Klimaschutz, erneuerbare Energien und Energieeffizienz - eine sichere Energieversorgung für alle.

Ein Pilotprojekt der südafrikanischen Stadt Buffalo City setzt auf erneuerbare Energien und zugleich auf innovative Techniken, um den Basisstromverbrauch um 50% zu verringern. Damit stellt sich die Stadt nicht nur der Herausforderung einer verlässlichen Energieversorgung, sondern auch der immer dringlicher werdenden Frage des Klimaschutzes.

Mehr
Ausblick
Neue Schwerpunkte für Connective Cities in Deutschland
Themenaufruf an deutsche Städte und kommunale Unternehmen 2019

Der Themenaufruf ist ausgewertet -  Connective Cities bedankt sich bei allen einreichenden Kommunen und kommunalen Unternehmen! In Kürze werden die Ergebnisse veröffentlicht und die ausgewählten Themen und Gastgeber bekannt gegeben. Mit diesen Schwerpunkten startet Connective Cities in Deutschland dann in das erste Jahr der neuen Phase.

NEUE VERNETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT CONNECTIVE CITIES – WELTWEIT
CONNECTIVE CITIES PLANT EIN WELTWEITES PRAKTIKER/INNEN-NETZWERK MIT REGIONALEN GRUPPEN UND AKTIVITÄTEN

In der neuen Projektphase ab April 2019 wird Connective Cities - ergänzend zu den Veranstaltungen im Rahmen der Lernprozesse - auch die Vernetzung der kommunalen Praktiker/innen unterstützen. Ziel ist, dass die Praktiker/innen sich über die punktuellen Veranstaltungen hinaus weiterhin gegenseitig beraten können. Aus den regionalen Gruppen des Netzwerks heraus sollen auch Erfahrungen und kommunale Interessen in regionale und internationale Prozesse und Veranstaltungen eingebracht werden. Die Netzwerke sind regional strukturiert aber international verbunden und werden themenübergreifend sein. Im Verlaufe des Aufbaus der regionalen Gruppen werden wir hier über die nächsten Schritte informieren. Wir freuen uns auf das Engagement der Experten/Innen, die bereits bei Connective Cities aktiv waren und über neue interessierte kommunale Praktiker/innen.

Connect
Experten
Experten finden - Experten registrieren
Die Expertendatenbank von Connective Cities dient zur Vermittlung von deutschen sowie internationalen kommunalen Fachleuten mit Interesse an einem globalen Austausch ihrer Expertise.
Mehr Infos
Gute Praktiken
Praxisbeispiele von Experten für Experten
Nutzen Sie unsere stetig wachsende Sammlung erfolgreicher Projekte nachhaltiger Stadtentwicklung als Ideengeber und lernen Sie im Austausch mit den umsetzenden Praktikern von ihren Erfahrungen. 
Mehr Infos
Infothek

AKTUELLES

12.03.2019

WHO: Tod auf der Straße: eine beeindruckende Datenvisualisierung

Durch eine animierte Weltkarte wird sowohl das weltweite Ausmaß von Verkehrstoten als auch die Lage in den einzelnen Regionen und Länder eindrucksvoll sichtbar

19.02.2019

Seoul: the blockchain city

About the city’s bold new strategy to become a global leader in blockchain technology by Jonathan Andrews in Cities Today

11.03.2019

Von Policy Transfer zu Urban Sustainability Exchange

Urban sustainability exchange (USE) - eine Plattform für und von Stadtmachern weltweit

14.02.2019

Netherlands to develop “metro-like” urban rail system...

..to handle up to 40 percent growth in public transport until 2040. An article by Michiel Modijefsky published in Eltis

Publikationen

Reclaiming the Streets of Fortaleza, Brazil

2019 - transport is dying - transport is thriving, sustainable transport issue 30

Upward and Outward Growth

2019 - Managing Urban Expansion for More Equitable Cities in the Global South

Remarkable Women in Transport

2019 - Female Change-Makers Transforming Mobility

Safety and public space

2018 - Mapping metropolitan gender policies

Termine

10.04.2019 bis 11.04.2019 // England - London

3rd European Urban Green Infrastructure Conference

Celebrating nature-based solutions for climate-adapted, resilient, healthy cities

03.05.2019 bis 05.05.2019 // Greece - Heraklion

SMARTGREENS 2019

8th International Conference on Smart Cities and Green ICT Systems

16.05.2019 // Belgium - Brussels

Circular Cities – Innovating to tackle plastic waste

A special conference on the circularity of plastics in Europe’s urban environments

 
 
Connective Cities ist ein gemeinsames Projekt von:
Deutscher Städtetag:
Gereonstraße 18 – 32, 50670 Köln | Deutschland
Kontakt: Alice Balbo
Email: alice.balbo@engagement-global.de
Engagement Global gGmbH
Servicestelle Kommunen in der einen Welt

Tulpenfeld 7, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Alexander Wagner
Email: alexander.wagner@engagement-global.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Dr. Manfred Poppe
Email: manfred.poppe@giz.de
www.connective-cities.net
Copyright © 2019 CONNECTIVE CITIES
Vom CONNECTIVE CITIES Newsletter abmelden