Connective Cities
INTERNATIONALE STÄDTE-PLATTFORM FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG
NEWSLETTER - AUSGABE NR. 68, Januar 2024

Liebe Leserinnen und Leser,

das Jahr 2024 hat begonnen und damit auch unsere Jahresplanung. Auch wenn Sie noch nicht in allen Punkten abgeschlossen, möchten wir hier die Gelegenheit nutzen, zumindest zu skizzieren, wo wir unsere inhaltlichen Schwerpunkte setzen werden.

Die laufenden regionalen Lernprozesse werden wir fortführen:

In Subsahara Afrika werden wir das Thema Hochwassermanagement für eine risikoinformierte Stadtentwicklung  unter anderem durch Expertenmissionen in den teilnehmenden Städten von Februar bis April sowie virtuelle Workshops weiter vertiefen. Die Abschlussveranstaltung des Lernprozesses ist in Gabarone, Botswana, im Mai 2024 geplant. Auch die Arbeitsgruppe „Erneuerbare Energien für die lokale Wirtschaftsentwicklung“ wird fortgeführt.

Anfang März werden sich die sechs teilnehmenden Kommunen unseres Deep-Dive-Lernprozesses „Heat in the City’“ zum zweiten Mal in Präsenz in Nairobi treffen.

In Südosteuropa werden wir im Rahmen einer weiteren Veranstaltung zum Lernprozess „Optionen für erneuerbare Energien auf kommunaler Eben“ konkrete Projektideen weiterentwickeln.

Auch unseren kommunalen Austausch zwischen der Ukraine und Deutschland werden wir durch weitere Veranstaltungen fortführen.

Da unsere Veranstaltung zu „Klimagerechtes Bauen mit biobasierten und wiederverwertbaren Materialien“ in Potsdam auf reges Interesse stieß, werden wir das Thema in einem virtuellen Workshop zum Thema „CO2 Bilanz, zirkuläres Bauen und zirkuläre Wirtschaft“ im Februar weiter vertiefen. Auch Expertenentsendungen sind hier angedacht.

Außerdem werden wir auch neue Prozesse anstoßen:

In der MENA-Region werden wir zwei neue Arbeitsgruppen zu den Themen „Tourismusförderung“ und „lokale Wirtschaftsentwicklung“ initiieren.

Zwei neue Arbeitsgruppen sind auch in Südosteuropa geplant. Die Themen sind „Stärkung der Rechte der LGBTQAI+-Community“ und „Bergbaustädte“.

In Subsahara Afrika startet in Kürze eine Arbeitsgruppe zu „Nachhaltiger bezahlbarer Wohnraum.“

Für unsere Dialogveranstaltungen in Deutschland werten wir gerade die eingereichten Vorschläge zu unserem Themenaufruf aus. Das Ergebnis werden wir in Kürze veröffentlichen.

Dies ist nur der erste Auftakt. Weitere Arbeitsgruppen und Workshops werden noch hinzu kommen. Bleiben Sie dran!

Und wie immer haben wir Ihnen in diesem Newsletter Rückblicke auf die letzten Veranstaltungen, Einblicke in gute kommunale Praktiken sowie Ausblicke auf bereits konkret terminierte Veranstaltungen zusammengestellt.

Wir wünschen inspirierende Lektüre

Ihr Connective Cities Team

Rückblick
Die Bedeutung eines guten Regen- und Sturmwassermanagements in der wassersensitiven Stadtplanung
Connective Cities Abschlussveranstaltung des einjährigen Lernprozesses am 27. November 2023

In vielen Teilen der Welt sind massive saisonale Regenfälle und Überflutungen schon lange Realität und werden durch den Klimawandel noch verstärkt. Wie können Städte die Risiken für Bevölkerung und Infrastruktur mindern und im Ernstfall schnell reagieren? Zu dieser Frage förderte Connective Cities einen praxisorientierten Fach- und Erfahrungsaustausch.

Mehr
Resilienz aufbauen: Einblicke aus dem Projektplanungsworkshop
Kommunaler Austausch zwischen der Ukraine und Deutschland am 28. und 29. November 2023

Der Workshop befasste sich mit drei wichtigen Themenbereichen "Regionale und lokale Wirtschaftsentwicklung", "Erneuerbare Energieoptionen auf kommunaler Ebene" und "Integrierte Stadtentwicklung". Erfahrene Fachleute leiteten Diskussionen zu Themen, die von grüner Stadtentwicklung über die Optimierung von Energienetzen bis hin zur Entwicklung von Clustern reichten.

Mehr
Einblick
Die Herausforderungen der kommunalen Abfallwirtschaft meistern
Partnerstadt Hildesheim unterstützt Padang in Indonesien im Abfallmanagement

Padang ist eine Stadt mit über einer Million Einwohner*innen auf der Insel Sumatra. Der Fluss Arau, der durch das Stadtzentrum von Padang fließt, ist durch große Mengen an Haushaltsabfällen verschmutzt. Zudem werden Abwässer ungeklärt in den Arau geleitet. Nun hat sich die Stadtverwaltung dazu entschlossen, den Fluss mithilfe einer Fachkraft für Wasserwirtschaft und einen Erfahrungaustausch mit der Partnerstadt Hildesheim zu regenerieren.

Mehr
Die Entwicklung einer Klimaschutzstrategie In-House
Gute Praktik der Partnerschaft zwischen Kouga (Südafrika) und Ilsfeld (Deutschland)

Die Gemeinde Kouga verfolgte bei der Entwicklung ihrer Klimaschutzstrategie einen sektorübergreifenden Ansatz mit mehreren Akteur*innen, an dem verschiedene Abteilungen der Stadtverwaltung beteiligt waren. Untersützt wurde sie dabei durch eine integrierte Fachkraft. Kouga identifizierte die wichtigsten Schwachstellen und ermittelte mittel- wie kurzfristige Maßnahmen. Einige von ihnen werden bereits jetzt umgesetzt, wie z. B. die Pflanzung von Bäumen und die Sanierung von Dünen.

Mehr
Ausblick
Aufruf zur Ausrichtung einer SDG-Partnerschaftskonferenz 2024
Fach- und Erfahrungsaustausch zur Agenda 2030

Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global unterstützt im Jahr 2024 erneut bis zu drei deutsche Städte, Gemeinden und Landkreise durch anteilige finanzielle Förderung und fachliche Begleitung bei der Ausrichtung einer SDG-Partnerschaftskonferenz. Die Servicestelle freut sich über Ihre Bewerbung bis zum 31. Januar 2024!

Mehr
Connect
Netzwerk
Gute Praktiken
Infothek
Aktuelles
Termine
Publikationen
Videos
 
 
Connective Cities ist ein gemeinsames Projekt von:
Deutscher Städtetag:
Gereonstraße 18 – 32, 50670 Köln | Deutschland
Kontakt: Sabine Drees
Email: sabine.drees@staedtetag.de
Engagement Global gGmbH
Servicestelle Kommunen in der einen Welt

Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Alexander Wagner
Email: alexander.wagner@engagement-global.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
Friedrich-Ebert-Allee 32 + 36, 53113 Bonn | Deutschland
Kontakt: Ricarda Meissner
Email: ricarda.meissner@giz.de
www.connective-cities.net
Copyright © 2021 CONNECTIVE CITIES
Vom CONNECTIVE CITIES Newsletter abmelden