Termine

29.09.2021  // 10:00-11:30 Uhr CEST // virtuelle Veranstaltung

Crisis Management – Cross Border Solidarity in time of crisis

Einladung zur fünften Veranstaltung unserer Reihe "Insight Sessions: Post-COVID Urban Futures"

Die Veranstaltungsreihe „Insight Sessions: Post-COVID Urban Futures“ ist Teil des diesjährigen Connective Cities Corona-Programms und ermöglicht einen regelmäßigen, offenen Austausch zu relevanten Themen der Post-COVID-19-Ära für kommunale Fachleute weltweit. In kurzen und prägnanten virtuellen Austauschformaten sollen verschiedene Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung während und nach der COVID-19 Pandemie diskutiert und diesbezüglich innovative Ansätze geteilt werden. Ziel dieser Veranstaltungen ist es, Impulse zu geben, die die Teilnehmenden zur Reflektion und zum innovativen Denken und Handeln anregen. Die offenen Gesprächsrunden finden alle drei Wochen, immer mittwochs, statt.

Wir laden Sie herzlich zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe zum Thema „Crisis Management – Cross Border Solidarity in time of crisis“ am Mittwoch, den 29.09, 2021 von 10:00 – 11:30 Uhr CEST ein.

Die Covid-19-Pandemie stellt eine Herausforderung für die internationale Zusammenarbeit dar. Vor allem die anfängliche Schließung von Grenzen, unterschiedliche nationale Vorschriften und das Fehlen geeigneter Kommunikationsmittel erschwerten die Zusammenarbeit. Darüber hinaus stellt nicht nur die Pandemie, sondern auch Konflikte und politische Dynamiken eine Herausforderung für die Zusammenarbeit zwischen Städten, Ländern und Nachbarregionen weltweit dar. Die Zusammenarbeit von Städten kann während der Pandemie eine wichtige Rolle spielen und hat dies mit Sicherheit auch getan. Die Zusammenarbeit von Städten kann Multilateralismus stärken, da Kommunen im Vergleich zu nationalen Verwaltungen oft eine engere Partnerschaft mit anderen Städten haben und schneller auf Krisen reagieren können. Zu Beginn der Pandemie unterstützten sich Städte gegenseitig, z. B. durch die Aufnahme von Patienten und Spenden.

Die Veranstaltung thematisiert die internationale grenzüberschreitende Solidarität zwischen Städten in Krisenzeiten und darüber hinaus. Herausforderungen und Chancen von städtischer Kooperation werden erörtert und gute Praxisbeispiele aus verschiedenen Weltregionen vorgestellt werden.

Eine detaillierte Agenda wird in Kürze bereitgestellt. Die Veranstaltung findet virtuell in der Connective Cities Community statt.

Datum: Mittwoch, den 29.09.2021

Zeit: 10:00-11:30 Uhr CEST

Veranstaltungssprache: Englisch, Deutsch

Falls Sie noch weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Kontakt: paulina.koschmieder(at)giz.de


erstellt von:
Connective Cities


Top