Netzwerk im Nahen Osten und in Nordafrika

Unser Netzwerk

Connective Cities unterstützt kommunale Akteure und städtische Praktiker bei der Entwicklung lokal angepasster Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung durch:

  • Förderung des Erfahrungsaustauschs zwischen kommunalen Akteuren und Stadtpraktikern
  • Unterstützung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und internationalen Städten
  • Initiierung gemeinsamer Projekte
  • die Verbreitung bewährter Lösungen und Konzepte

Das Netzwerk Nahen Osten und Nordafrika (MENA) hilft den Städten, bewährte Praktiken innerhalb der vier thematischen Schwerpunktbereiche zu replizieren, zu verbessern und zu verbreiten. Der Austausch findet innerhalb thematischer Cluster und in verschiedenen Formaten statt:

  • Virtuelle Austauschmöglichkeiten
  • Physische Netzwerkveranstaltungen

Connective Cities unterstützt innerhalb des Netzwerkes die Dokumentation und Verbreitung von guten Praktiken, insbesondere solche, die klima- und gender-sensible Lösungen beinhalten.


Unsere Schwerpunkte

In MENA sind zwei Lernprozesse geplant, die während der ditten Phase des Projekts (2019 - 2022) durchgeführt werden:

  1. Lokalen Wirtschaftsentwicklung und der Schaffung von Arbeitsplätzen
  2. Energieeffizienz

Das Netzwerk MENA ist wirkungsvoll und integrativ:

  • Dadurch beraten sich städtische Praktiker aus der Region und lernen voneinander über die Erfolge und Herausforderungen bei der Umsetzung lokal angepasster städtischer Lösungen.
  • Die Interaktionen und Kommunikation im Netzwerk bietet den Städten eine Plattform, um ihre städtischen Lösungen zu präsentieren und Mitglieder zu inspirieren.
  • Es hilft Städten und Stadtpraktikern auch bei der Zusammenarbeit mit technischen Experten und erleichtert die direkte Zusammenarbeit zwischen den Netzwerkmitgliedern.

Unsere Aktivitäten

LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

 
Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Fatina, Connective Cities Ansprechpartnerin für MENA: fatina.toukan(at)giz.de


Aktuelles

Template: List
Stimmen von Connective Cities - Stadtverwaltung Madaba

Stimmen von Connective Cities - Stadtverwaltung Madaba

15.09.2022

Unser sechstes von zehn Videos aus der neuen Reihe "Stimmen aus Connective Cities - die MENA-Region"

Neue Potenziale in der Stadtplanung für eine lebenswertere Zukunft

Neue Potenziale in der Stadtplanung für eine lebenswertere Zukunft

13.09.2022

Jordanische Delegation nimmt aus Deutschland Anregungen für eine effiziente und nachhaltige…

Publikation

Urban Gardening Guidebook

2022

Connective Cities

Cities Challenge: 2030 Agenda meets Urban Climate Action

2021 - How small-scale projects at local level can contribute to big-scale goals at global level

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Municipal energy efficiency projects in MENA

2021 - Detailed documentation of Connective Cities' virtual dialogue event, 18- 21 May 2021

Connective Cities


Einblicke

Kommunale Energieeffizienzprojekten in MENA

14.09.2021 bis 15.09.2021
virtuelle Veranstaltung der MENA-Region

Die Internationale Städte-Plattform für nachhaltige Entwicklung, Connective Cities in der MENA-Region, organisierte am…

 

Förderung der Energieeffizienz durch innovative kommunale Vorhaben

18.05.2021 bis 20.05.2021
virtuelle Veranstaltung

Im Rahmen des Lernprozesses zu kommunalen Energieeffizienzprojekten in MENA fand vom 18. bis 20. Mai 2021 die virtuelle…

 

Gute Praktiken

Partnerschaften für die Kreislaufwirtschaft

13.07.2022

Durch strategische Partnerschaften gelang es der jordanischen Stadt Jerash, Hindernisse bei der Bewirtschaftung fester…

 

Städtische Gründerzentren in Madaba

28.06.2022

Um die nachhaltige Erholung von den Auswirkungen der Pandemie voranzutreiben, ist es der jordanischen Stadt Madaba…

 

Top