Netzwerk in Südosteuropa

Unser Netzwerk

Das Connective Cities Netzwerk Südosteuropa ist in den Ländern des Westbalkans (WB) und der Östlichen Partnerschaft (ÖstP) tätig und unterstützt die kommunalen Akteure bei der Entwicklung lokal angepasster Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung unter Nutzung internationaler Expertise. Die Akteure im Netzwerk stammen dabei aus einer vielfältigen Insitutionenlandschaft: aus bereits unterstützten lokalen Projekten, regionalen und nationalen Vereinigungen und Netzwerken, Unternehmen des Privatsektors, Stadtverwaltungen und öffentlichen Betrieben sowie nationalen Behörden.

Durch das Netzwerk werden die Mitglieder:

  1. lokale Rahmenbedingungen für die ökologische, soziale und wirtschaftliche Stadtentwicklung entwerfen
  2. kommunale Praktiker als Entwicklungsakteure stärken
  3. den Menschen in den Mittelpunkt der Stadtentwicklung stellen
  4. Städte ressourceneffizient und klimafreundlicher gestalten
  5. voneinander lernen und gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen entwickeln

 


Unsere Schwerpunkte

Im Netzwerk Südosteuropa sind zwei Lernprozesse geplant, die in der laufenden Phase des Projekts (2019 - 2022) umgesetzt werden:

  1. Integrierten Stadtentwicklung (wichtige allgemeine Trends: demografische, wirtschaftliche, städtische Entwicklung und Governance sowie Klimawandel)
  2. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Das Lernen und der Peer-to-Peer-Austausch werden durch einen angeleiteten Projektentwicklungsprozess nach folgender Methodik gefördert: Themenfindung und Ausschreibung, Dialogveranstaltung, lokale Projektwerkstatt, Experteneinsätze, finanzielle Beratungsunterstützung und virtuelle Unterstützung.

Kommunal Praktizierende aus der Region können ein starkes Unterstützungsnetzwerk aufbauen, um die Einführung innovativer städtischer Lösungen anzuregen, die zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung ihrer Gemeinden beitragen können. Die Teilnehmenden profitieren durch praxisorientieren Erfahrungsaustausch, schnellen Zugang zu internationalem Know-How, zu Innovationen und städtischen Transformationsprozessen sowie Kapazitätentwicklung auf der Grundlage modernster Lernkonzepte und Technologien.


Unsere Aktivitäten

Connective Cities Community: LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

  Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Fatina Toukan, Connective Cities Ansprechpartnerin für Südosteuropa: fatina.toukan(at)giz.de


Aktuelles

Template: List
Nachhaltige städtische Energieplanung in Südosteuropa (SEE)

Nachhaltige städtische Energieplanung in Südosteuropa (SEE)

19.07.2022

Video: Von ersten Ideen zu bankfähigen Projektvorschlägen

Connective Cities auf dem World Urban Forum 2022

Connective Cities auf dem World Urban Forum 2022

07.07.2022

Das WUF11 ist vorbei, aber die Freundschaften bleiben


Einblicke

Nachhaltige städtische Energieplanung in Südosteuropa

17.05.2021 bis 21.05.2021
virtuelle Veranstaltung

Etwa 90 experten, urbane Praktiker und Praktikerinnen aus mehr als 30 Städten in 9 Ländern Südosteuropas kamen zusammen,…

 

Klimaresiliente Stadtentwicklung in Südosteuropa

26.10.2020 bis 05.11.2020

Vom 26. Oktober bis 6. November 2020 trafen sich rund 30 kommunale Praktikerinnen und Praktiker aus 11…

 

Gute Praktiken

Niemanden zurück lassen

29.08.2022

Im Rahmen ihrer Unterstützung während der COVID-19-Pandemie richtete die Gemeinde Mionica ein Freiwilligenzentrum ein,…

 

Dialogmechanismen und gezielte finanzielle Entlastungen

09.08.2022

Im Rahmen ihrer Hilfeleistungen während der COVID-19-Pandemie hat die Stadtverwaltung von Kotor eine Reihe von Maßnahmen…

 

Top