Netzwerk in Südosteuropa

Unser Netzwerk

Connective Cities Netzwerk Südosteuropa  ist in den Ländern des Westbalkans (WB) und der Östlichen Partnerschaft (ÖstP) tätig und unterstützt die kommunalen Akteure und städtischen Praktiker bei der Entwicklung lokal angepasster Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung unter Nutzung internationaler Expertise. Akteure im Netzwerk stammend dabei aus einer vielfältigen Insitutionlandschaft, wie Geber-unterstützte lokale Projekte, Regionale Vereinigungen und Netzwerke, Nationale Vereinigungen, Unternehmen des Privateektors, Stadtverwaltungen und öffentliche Betriebe, Nationale Behörden.

Durch das Netzwerk werden die Mitglieder:

  1. lokale Rahmenbedingungen für die ökologische, soziale und wirtschaftliche Stadtentwicklung entwerfen
  2. kommunalen Praktiker als Entwicklungsakteure stärken
  3. den Menschen in den Mittelpunkt der Stadtentwicklung stellen
  4. Städte ressourceneffizient und klimafreundlicher gestalten
  5. Voneinander lernen und gemeinsam Lösungen für aktuelle Herausforderungen entwickeln

 


Unsere Schwerpunkte

Im Netzwerk Südosteuropa sind zwei Lernprozesse geplant, die in der laufenden Phase des Projekts (2019 - 2022) umgesetzt werden:

  1. Integrierten Stadtentwicklung (wichtige allgemeine Trends: demografische, wirtschaftliche, städtische Entwicklung und Governance sowie Klimawandel)
  2. Erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Das Lernen und der Peer-to-Peer-Austausch werden durch einen angeleiteten Projektentwicklungsprozess nach folgender Methodik gefördert: Themenfindung und Ausschreibung, Dialogveranstaltung, lokale Projektwerkstatt, Experteneinsätze, finanzielle Beratungsunterstützung und virtuelle Unterstützung.

Stadtpraktiker aus der Region können ein starkes Unterstützungsnetzwerk aufbauen, um Innovation und die Einführung innovativer städtischer Lösungen anzuregen, die zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung ihrer Gemeinden beitragen können. Die Mitglieder profitieren durch praxis-orientieren Erfahrungsaustausch, schnellen Zugang zu internationalem Know-how, zu Innovationen und städtische Transformationsprozesse sowie Kapazitätentwicklung auf der Grundlage modernster Lernkonzepte und Technologien.


Unsere Aktivitäten

Connective Cities Community: LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

 
Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Alice Balbo, Connective Cities Projektleiterin beim Deutschen Städtetag: Alice.Balbo(at)staedtetag.de
 


Aktuelles

Template: List
Digitalisierung von kommunalen Dienstleistungen in Südosteuropa (SEE) und im Kaukasus

Digitalisierung von kommunalen Dienstleistungen in Südosteuropa (SEE) und im Kaukasus

14.10.2020

Rückblick auf den virtuellen Fachaustausch für Südosteuropa am 07.10.2020

Virtueller Austausch über die Etablierung einer Organisation für informelle Abfallsammler in Mitrovica, Kosovo.

Virtueller Austausch über die Etablierung einer Organisation für informelle Abfallsammler in Mitrovica, Kosovo.

04.09.2020

Gemeinsam mit den informellen Abfallsammlern vor Ort Strukturen für den informellen Abfallsektors…

Veranstaltungshinweise

Template: List
Kommunale Maßnahmen gegen COVID-19

Kommunale Maßnahmen gegen COVID-19

23.11.2020 - 03.12.2020

Connective Cities globaler Erfahrungsaustausch: 8 Themen, 18 Veranstaltungen, 30…

World Cities Summit 2020

World Cities Summit 2020

20.06.2021 - 24.06.2021

Lebenswerte und nachhaltige Städte in einer Welt im Umbruch.


Einblicke

Plastikabfälle – Der Beitrag kommunaler Abfallwirtschaft zur Lösung des Problems

03.12.2019 bis 05.12.2019
Stadreinigung Hamburg Hamburg, Deutschland

Knapp 40 kommunale Praktikerinnnen und Praktiker aus 13 Städten, 9 Ländern und vier Kontinenten tauschten intensiv ihre…

 

Luftreinhaltung durch klimafreundlichen urbanen Transport

20.02.2018 bis 22.02.2018
Tiflis, Georgien

Die internationale Städteplattform Connective Cities in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung von Tiflis sowie…

 

Gute Praktiken

Vernetzung zum Energiesparen

28.11.2018

Fünf südosteuropäische Hauptstädte - Zagreb, Sarajevo, Podgorica, Skopje und Tirana - haben sich mit Freiburg im…

 

Top