Netzwerk in Sub-Sahara Afrika

Unser Netzwerk

Connective Cities baut derzeit ein Netzwerk von städtischen Praktikern in Sub-Sahara Afrika auf, um den Austausch und das Lernen aus praktischen Erfahrungen zu fördern. Die Mitglieder sind Fachleute und Institutionen aus den Kommunalverwaltungen, Kommunalverwaltungsverbänden, Politik, dem privaten Sektor, nicht-staatlichen Organisationen und aus der Wissenschaft. Connective Cities wird:

  1. für die Gesamtkoordination der Netzwerkaktivitäten sorgen
  2. ein Portal für die Diskussion und Verbreitung praxisrelevanter Erfahrungen bereitstellen
  3. relevante Akteure aus der Region in das Netzwerk integrieren
  4. thematische Lernprozesse planen und durchführen

Durch das Netzwerk werden die Mitglieder:

  1. Zugang zu regionalem und internationalem Know-how, zu Innovationen und praktischen Erfahrungen mit städtischen Transformationsprozessen haben
  2. Über einen Kanal verfügen, über den sie professionellen Rat zu lokalen Herausforderungen einholen können.

Unsere Schwerpunkte

Connective Cities Sub-Sahara Afrika

Good Urban Governance, integrierte Stadtentwicklung, lokale Wirtschaftsentwicklung und kommunale Dienstleistungen sind die thematischen Schwerpunkte von Connective Cities und der Rahmen, in dem sich die Netzwerkmitglieder engagieren werden. 

Die von Connective Cities organisierten Lernprozesse werden von Themen bestimmt, die für die Region auf der Grundlage des Bedarfs ausgewählt und in Absprache mit den Interessengruppen weiter verfeinert werden. Die Themen für Subsahara-Afrika für diese Projektphase (2019 -2022) sind

  1. Dienste der kommunalen Daseinsvorsorge und Sektor-Governance
  2. Landmanagement und Landnutzungsplanung

Unsere Aktivitäten

Connective Cities Community: LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

 
Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Franziska Loibl, Connective Cities Ansprechpartnerin für Sub-Sahara Afrika: franziska.loibl(at)giz.de


Aktuelles

Template: List
Integration natur-basierter Lösungen in die Landnutzungsplanung

Integration natur-basierter Lösungen in die Landnutzungsplanung

19.10.2021

Die Erfolge des "Open Space Network" von Durban, Südafrika

Der Integrierte Entwicklungsplans der Stadtverwaltung von Livingstone, Zambia

Der Integrierte Entwicklungsplans der Stadtverwaltung von Livingstone, Zambia

13.10.2021

Koordinierte Planung mit Bürgerbeteiligung

Unvorhergesehene Risiken als neue Normalität

Unvorhergesehene Risiken als neue Normalität

07.10.2021

Rückblick auf die Insight Session “The importance of disaster preparedness in cities and…

Veranstaltungshinweise

Template: List
Nachhaltige Flächennutzungsplanung für schnell wachsende Städte in Subsahara-Afrika

Nachhaltige Flächennutzungsplanung für schnell wachsende Städte in Subsahara-Afrika

19.10.2021 - 26.10.2021

Einladung zur virtuellen Projektwerkstatt vom 19. bis 26. Oktober 2021


Einblicke

Nachhaltige, fundierte und partizipative Flächennutzungsplanung in schnell wachsenden Städten

11.05.2021 bis 14.01.2014
virtuelle Veranstaltung

Am 11., 12. und 14. Mai 2021 veranstaltete Connective Cities eine Dialogveranstaltung zu den Themen Integration von…

 

Urban Gardening

20.04.2021 bis 22.04.2021
Berlin, Deutschland

Das Konzept „Urban Gardening“ ist in den 70er Jahren im New Yorker Manhatten entstanden und beschreibt eine…

 

Gute Praktiken

Zugang zum Fahrrad als nachhaltiges und erschwingliches Verkehrsmittel schaffen

04.10.2021

Mzikhona Mgedle, ein Bewohner des Townships Langa (Kapstadt, Südafrika), gründete 2020 das Langa Bicycle Hub mit der…

 

Sanitär- und Wasserprojekt für den Großraum Accra (GAMA) in Ghana

06.09.2021

Das ghanaische Ministerium für Abwasserentsorgung und Wasserressourcen hat ein Modell und Strategien für die…

 

Top