Netzwerk in Sub-Sahara Afrika

Unser Netzwerk

Connective Cities baut derzeit ein Netzwerk von städtischen Praktikern in Sub-Sahara Afrika auf, um den Austausch und das Lernen aus praktischen Erfahrungen zu fördern. Die Mitglieder sind Fachleute und Institutionen aus den Kommunalverwaltungen, Kommunalverwaltungsverbänden, Politik, dem privaten Sektor, nicht-staatlichen Organisationen und aus der Wissenschaft.
Connective Cities wird:

  1. für die Gesamtkoordination der Netzwerkaktivitäten sorgen
  2. ein Portal für die Diskussion und Verbreitung praxisrelevanter Erfahrungen bereitstellen
  3. relevante Akteure aus der Region identifizieren und in das Netzwerk integrieren
  4. thematische Lernprozesse planen und durchführen

Durch das Netzwerk werden die Mitglieder:

  1. Zugang zu regionalem und internationalem Know-how und zu Innovationen sowie zu praktischen Erfahrungen mit städtischen Transformationsprozessen haben
  2. Über einen Kanal verfügen, über den sie professionellen Rat zu lokalen Herausforderungen einholen können.

Unsere Schwerpunkte

Connective Cities Sub-Sahara Afrika

Good Urban Governance, integrierte Stadtentwicklung, lokale Wirtschaftsentwicklung und kommunale Dienstleistungen sind die thematischen Schwerpunkte von Connective Cities und der Rahmen, in dem sich die Netzwerkmitglieder engagieren werden. 

Die von Connective Cities organisierten Lernprozesse werden von Themen bestimmt, die für die Region auf der Grundlage des Bedarfs ausgewählt und in Absprache mit den Interessengruppen weiter verfeinert werden. Die Themen für Subsahara-Afrika für diese Projektphase (2019 -2022) sind

  1. Dienste der kommunalen Daseinsvorsorge und Sektor-Governance
  2. Landmanagement und Landnutzungsplanung

Unsere Aktivitäten

Connective Cities Community: LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

 
Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Sophia Kamau, Connective Cities regionale Netzwerk-Koordinatorin für Subsahara-Afrika: sophia.kamau(at)giz.de
 


Aktuelles

Template: List
Teilnahmeaufruf: Bereitstellung von kommunalen Dienstleistungen während einer Pandemie

Teilnahmeaufruf: Bereitstellung von kommunalen Dienstleistungen während einer Pandemie

25.09.2020

27. und 29. Oktober: Connective Cities Subsahara Afrika: Internationaler Fachaustausch zu…

Fragil oder agil?

Fragil oder agil?

03.08.2020

Die Zukunft ist urban. Doch wie Städte aussehen werden, ob sie nur wenigen Privilegierten dienen…

Veranstaltungshinweise

Template: List
Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise

Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise

25.08.2020 - 31.12.2020

Connective Cities lädt deutsche und internationale Kommunen zur virtuellen…

Bereitstellung von kommunalen Dienstleistungen während einer Pandemie

Bereitstellung von kommunalen Dienstleistungen während einer Pandemie

27.10.2020 - 29.10.2020

Connective Cities Subsahara Afrika: Internationaler Fachaustausch zu…


Einblicke

Kommunale Antworten auf die COVID-19-Pandemie III

07.07.2020

Mehr als 30 kommunale Vertreter aus rund 20 Städten der MENA-Region und in Subsahara-Afrika nahmen an der dritten…

 

Kommunale Antworten auf die COVID-19-Pandemie II

01.07.2020

Mehr als 30 kommunale Vertreter aus rund 20 Städten in MENA und Subsahara-Afrika nahmen an der zweiten virtuellen…

 

Gute Praktiken

Würzburg und Mwanza teilen ein Geschenk des Himmels

09.01.2019

Der Klimawandel trifft alle Städte. Wer dagegen etwas tun will, muss den CO2-Ausstoß vermindern. Das geht, indem man…

 

Nachhaltige Energieversorgung in Buffalo City

17.12.2018

Nachhaltige Energieerzeugung und -verbrauch fördern - das ist der Ansatz der Großstadtgemeinde Buffalo City in…

 

Top