Netzwerk in Asien

Unser Netzwerk

Das Connective Cities Netzwerk in Asien hat das Ziel kommunal Praktizierenden eine Plattform zu bieten, welche den Akteuren ermöglicht, sich über gute Praxisbeispiele auszutauschen und lokal/regional angepasste Lösungen zu finden. Dies soll durch kollegiale Beratung mit anderen lokalen und internationalen Fachleuten für nachhaltige Stadtentwicklung erreicht werden. Akteure in dem Netzwerk reflektieren gemeinsam über die Herausforderungen nachhaltiger Stadtentwicklung und entwickeln innovative Lösungsstrategien. Außerdem kann durch die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen deutschen und internationalen Städten nicht nur voneinander gelernt, sondern es können auch gemeinsame Projekte initiiert werden.

Die Lernprozesse finden innerhalb thematischer Cluster und in physischen und virtuellen Netzwerkveranstaltungen statt. Dabei stellen Dialogveranstaltungen, lokale Projektworkshops, Expertenentsendung und Finanzierungsberatung vielfältige Formate von Austauschmöglichkeiten dar. Akteure des Connective Cities Netzwerkes kommen nicht nur aus Kommunalverwaltungen und ihren Verbänden, sondern auch aus öffentlichen Ämtern, Nicht-Regierungsorganisationen, Privatwirtschaft, Forschung- und Bildungsstätten.


Unsere Schwerpunkte

„Grüne Urbane Infrastruktur“ ist der aktuelle Themenschwerpunkt von Connective Cities in Asien. Das Thema ist insbesondere vor dem Hintergrund relevant, dass Asien einer der am schnellsten wachsenden urbanisierten Regionen ist. Bis 2050 werden 60 Prozent der asiatischen Bevölkerung in städtischen Gebieten leben. Daher sieht sich die Region mit vielfältigen und themenübergreifenden Herausforderungen konfrontiert. Beispielsweise steigt der Bedarf an kommunalen Dienstleistungen und die Frage nach einer gerechten Verteilung von natürlichen Ressourcen erhöht den Druck auf städtische Beamte.

Das Connective Cities Netzwerk in Asien ermöglicht es den deutschen/internationalen und asiatischen Praktikerinnen und Praktikern diese Dynamiken rund um das Thema „Grüne Urbane Infrastruktur“ zu diskutieren. So können nachhaltige Lösungen für den Umgang mit urbaner Expansion und Strategien für eine urbane Anpassung an den Klimawandel entwickelt werden. Die Schwerpunkte von Connective Cities richten sich dabei immer nach den regionalen Bedürfnissen und werden in Absprache mit den Akteuren weiterentwickelt.


Unsere Aktivitäten

Connective Cities Community: LogIn


Bereits in unserem Netzwerk registriert?
Hier geht es zur internen virtuellen Austauschplatform:
LogIn
 

Mitmachen?!

 
Interesse? Möchten auch Sie Ihre Expertise einbringen? Weitere Informationen erhalten Sie von Fatina Toukan, Connective Cities Regionalkoordinatorin für Asien:
fatina.toukan(at)giz.de


Aktuelles

Template: List
"Fangcang Shelter Hospitals” in Wuhan, China

"Fangcang Shelter Hospitals” in Wuhan, China

28.06.2021

Eine schnelle und umfassende Antwort des öffentlichen Gesundheitswesens auf die COVID-19-Pandemie

Tourismus in Nepal und die COVID-19 Pandemie

Tourismus in Nepal und die COVID-19 Pandemie

25.05.2021

Die Strategien der Stadt Patan die Zeit bis zum Neustart des internationalen Tourismus zu…

Auswirkungen von Covid-19 auf den Tourismussektor

Auswirkungen von Covid-19 auf den Tourismussektor

01.02.2021

Rückblick auf den virtuellen Fachaustausch für Subsahara-Afrika am 12. November 2020

Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise

Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise

14.12.2020

Connective Cities globale Veranstaltungsreihe “Kommunale Maßnahmen zu Covid-19”


Einblicke

Nachhaltiges und resilientes, regionales und interkommunales Landmanagement

18.11.2020 bis 20.11.2020
virtuelle Konferenz

Die drei Nachhaltigkeitsdimensionen „ökologisch verträglich“, „ökonomisch erfolgreich“ und „sozial gerecht“ stehen bei…

 

Grüne städtische Infrastruktur in asiatischen Städten

04.08.2020 bis 14.08.2020

Vom 3. bis 14. August 2020 kamen rund 30 kommunale Praktikerinnen und Praktiker aus 6 asiatischen Städten virtuell…

 

Gute Praktiken

Ein Berliner in Jakarta

08.12.2020

Sein Job klingt zunächst nicht außergewöhnlich: Der Berliner Kariem El-Ali arbeitet für die Städtepartnerschaft Berlin –…

 

Erhalt des kulturellen Erbes in Vigan, Philippinen

04.05.2018

Städtisches und kulturelles Erbe kann sowohl als Impulsgeber für den wirtschaftlichen Aufschwung als auch als sozialer…

 

Top