Aktuelles

17.11.2020

Kommunale Dienstleistungen während der Pandemie

Rückblick: Internationaler Fachaustausch zu Lernerfahrungen in der Corona-Krise am 4. November 2020

Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung „Kommunale Dienstleistungen während der Pandemie“ kamen am 04.11.2020 zahlreiche deutsche und internationale Fachleute aus elf verschiedenen Ländern zusammen. Zentrales Thema war der Umgang von kommunalen Akteuren aus Verwaltungen und Unternehmen mit der Corona-Krise.

Deren praktische Erfahrungen standen dabei im Vordergrund. So stellten die Städte Rostock und Bremen (Deutschland) Praxis-Beispiele für Abfall- und Wasserbetriebe vor. Der Sekretär für internationale Beziehungen von Sao Paulo präsentierte gute Praktiken der größten Stadt Brasiliens. Auch die anderen Teilnehmenden aus den Ländern Tunesien, Indonesien, Marokko, Somalia, Nepal, Irak, Jordanien, Sri Lanka, Palästina und den Vereinigten Staaten teilten ihren Umgang mit der Pandemie im kommunalen Dienstleistungssektor und diskutierten gemeinsam über mögliche Lehren aus der Krise.

Im Rahmen der kollegialen Beratung konnte der Austausch intensiviert werden und mit den internationalen Teilnehmenden auf Augenhöhe diskutiert werden, um sich gegenseitig zu unterstützen. Am Ende konnten neue Projektideen für die weitere Zusammenarbeit diskutiert und nächste Schritte vorgeschlagen werden.


Autor:
Connective Cities
Kategorien:
 COVID-19 , Connective Cities , Kommunale Dienstleistungen , Abfall- und Kreislaufwirtschaft , Wasserversorgung / Abwasserentsorgung
Regionen:
 Deutschland Bremen Rostock Lateinamerika Sao Paulo Virtueller Fachaustausch


Top