Termine

11.11.2024  - 13.11.2024

Potenziale grüner Energie für die lokale Wirtschaftsentwicklung

Aufruf zur Teilnahme an der Konferenz über die Potenziale von grünem Wasserstoff und anderen innovativen Energiequellen für technologieorientierte Städte in Afrika

Konzept einer grünen Wasserstoffanlage | Foto: scharfsinn86, Adobe Stock

Connective Cities organisiert eine Arbeitsgruppe zum Thema „Erkundung der Potenziale der grünen Energiewende für die lokale Wirtschaftsentwicklung“ in Afrika. Der Lernprozess wird auf unserer bevorstehenden Konferenz „Afrikanische Tech-Hubs: Erkundung der Potenziale von grünem Wasserstoff und anderen innovativen Energiequellen für technologieorientierte Städte in Afrika“ eingeleitet, die vom 11. bis 13. November in Marrakesch, Marokko, stattfindet.

Mit der raschen Urbanisierung und dem globalen Wandel hin zu nachhaltiger Energie besteht eine wachsende Nachfrage nach grünem Wasserstoff. Afrikas reichlich vorhandene erneuerbare Ressourcen wie Solar- und Windenergie bieten enorme Chancen für die Produktion und Verteilung von grünem Wasserstoff. Städte können diese Ressourcen nutzen, um ihre eigenen Industrien zu versorgen und weiterzuentwickeln, innovative lokale Cluster und eine lokale Wasserstoffwirtschaft zu entwickeln, Arbeitsplätze zu schaffen und wirtschaftliches Wachstum zu fördern, während sie zu globalen Klimazielen beitragen. Die Auftaktveranstaltung in Marrakesch zielt darauf ab, das transformative Potenzial von grünem Wasserstoff und anderen Quellen grüner Energie für das Wachstum innovativer Technologiecluster in afrikanischen Städten zu erkunden.

Folgende Aspekte treiben die Nachfrage nach mehr und grüner Energie in afrikanischen Städten:

  • Rasche Urbanisierung und wachsende Energienachfrage
  • Globaler Wandel hin zu nachhaltigen Energiequellen
  • Reichtum an erneuerbaren Energiequellen
  • Steigendes Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeitsziele
  • Nutzung des lokalen wirtschaftlichen Potenzials für Wasserstoff

Im Laufe des Lernprozesses wird sich die Arbeitsgruppe mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Wasserstoffproduktion
  • Verteilung und Speicherung
  • Logistik und Häfen für den Transport
  • Nachfrage aus afrikanischen Technologie-Städten
  • Internationale Nachfrage
  • Investitionen und Finanzierung
  • Politik und Regulierung

Für detaillierte Informationen zum Lernprozess und zur Veranstaltung in Marrakesch beachten Sie bitte unseren Aufruf zur Teilnahme.

Um an der Konferenz teilzunehmen, laden Sie bitte das Teilnahmeformular herunter, füllen es aus und senden Sie es an:

Moses Munuve (Afrika)  moses.munuve(at)giz.de

Ricarda Meissner (Deutschland)   ricarda.meissner(at)giz.de


Regionen:


Top