Klimagerechte und klimaresiliente Stadtentwicklung

Connective Cities virtueller Workshop in Lateinamerika: Projektplanung kommunaler Klimaanpassungsmaßnahmen

Übersicht

Angesichts der aktuellen Situation weltweit - in Zeiten der Infektionsgefahr mit dem Corona-Virus – sind Präsenzformate für internationale Treffen nicht sinnvoll und auch formal nicht möglich. Dennoch setzt die internationale Städte-Plattform für nachhaltige Entwicklung Connective Cities ihr Angebot in Lateinamerika fort und lud kommunale Praktiker aus Lateinamerika und Deutschland zur Teilnahme am virtuellen Projekt-Planungsworkshop zum Thema "Klimagerechte und klimaresiliente Stadtentwicklung - Projektplanung kommunaler Anpassungsmaßnahmen" ein.

Dieses Mal kamen 29 Teilnehmer aus acht verschiedenen Ländern (Brasilien, Ecuador, Argentinien, Kolumbien, Mexiko, Deutschland, Spanien, USA) virtuell zusammen, um Erfahrungen und Wissen auszutauschen. Ziel der Veranstaltung war es, die vorgestellten Projektideen weiterzuentwickeln, indem strategische Ansätze mit Unterstützung regionaler und internationaler Fachleute überarbeitet und Beispiele aus der kommunalen Praxis reflektiert wurden.

Folgende Projektideen wurden im Planungsworkshop weiterentwickelt:

  1. Projekt: Stärkung der Resilienz von Menschen und Umweltgemeinschaften in vom Klimawandel bedrohten Gebieten / Stadt: Portoviejo, Ecuador
  2. Projekt: Stärkung der ökosystembasierten Anpassungsmaßnahmen am Tourismusstandort San Miguel de Allende / Gemeinde: San Miguel de Allende, México
  3. Projekt: Anpassung von bestehenden und neuen Wohnanlagen an den prognostizierten Anstieg der Temperaturen und Niederschläge für das Verwaltungsgebiet Risaralda / Gemeinde: Quinchía, Kolumbien
  4. Projekt: Colina Verde - Stärkung der Sicherheitsbedingungen durch Risikobegrenzung von Erdrutschen und Bränden in der Gemeinde Boa Vista / Gemeinde: Niterói, Brasilien
  5. Projekt: Die Bedeutung von Agroforstsystemen als Maßnahme zur Anpassung an den Klimawandel und als Wirtschaftszweig für die Kommune Tomé-Açu / Gemeinde: Tomé-Acu, Brasilien

Programm

Der virtuelle Planungsworkshop begann mit einer Einführungsveranstaltung am 15. Juni 2020 und umfasste vier zusätzliche Web-Seminare dienstags und donnerstags zwischen dem 16. und 26. Juni 2020. Jedes Seminar dauerte etwa 2 bis 2,5 Stunden und umfasste sowohl Plenarsitzungen als auch Gruppenarbeiten.

Das Programm beinhaltete einen kurzen Überblick über jede teilnehmende Projektidee sowie die Präsentation von fünf thematisch relevanten Praxisbeispielen einschließlich einer Diskussionsrunde zur Schaffung eines Wissenstransfers. Neben der Peer-to-Peer-Beratung wurden Elemente und Werkzeuge der Design-Thinking-Methode vorgestellt und in Gruppenarbeit angewendet. Diese Werkzeuge wurden dann von den Projektvertretern genutzt, um die Projektideen außerhalb der Online-Sitzung weiterzuentwickeln.

Programm (in Englisch, pdf, 199kb)

Präsentationen

Projekte / Projektideen

Stärkung der Resilienz von Menschen und Umweltgemeinschaften in vom Klimawandel bedrohten Gebieten / Stadt: Portoviejo, Ecuador
Mejorar la resiliencia de las comunidades antrópicas y ecológicas en zonas de riesgo frente al cambio climático / Ciudad de Portoviejo, Ecuador
Eriko Joseph Bernal Chancay, Johnny Marcelo García Arias

Stärkung der ökosystembasierten Anpassungsmaßnahmen am Tourismusstandort San Miguel de Allende / Gemeinde: San Miguel de Allende, México
Aumentar las medidas de adaptación basadas en ecosistemas, en el sitio turístico de San Miguel de Allende / Comunidad: San Miguel de Allende, México

Anpassung von bestehenden und neuen Wohnanlagen an den prognostizierten Anstieg der Temperaturen und Niederschläge für das Verwaltungsgebiet Risaralda / Gemeinde: Quinchía, Kolumbien
Adaptación de los hogares existentes y nuevos al aumento previsto de las temperaturas y las precipitaciones en la zona administrativa de Risaralda / Municipio: Quinchía, Colombia
Katherine Arcila Burgos, Tito Morales, Carlos Hernán Toro Acuña, Nancy Guerra Rojas

Colina Verde - Stärkung der Sicherheitsbedingungen durch Risikobegrenzung von Erdrutschen und Bränden in der Gemeinde Boa Vista / Gemeinde: Niterói, Brasilien
Colina Verde - Fortalecer las condiciones de seguridad limitando los riesgos de deslizamiento y quema en la región "Boa Vista" / Municipio: Niterói, Brasil
Walace Medeiros, Valéria Braga, Victor Ramos Costa

Die Bedeutung von Agroforstsystemen als Maßnahme zur Anpassung an den Klimawandel und als Wirtschaftszweig für die Kommune Tomé-Açu / Gemeinde: Tomé-Acu, Brasilien
La importancia de los sistemas agroforestales como medida de adaptación al cambio climático y como sector económico para la comunidad de Tomé-Açu / Comunidad: Tomé-Acu, Brasil
Ernesto Katsunori Suzuki, Osvaldo Moraes de Matos Filho

Ergebnisse

Der virtuelle Workshop ermöglichte die Weiterentwicklung der teilnehmenden Projektideen, indem er die Gelegenheit schuf, die Projektideen ausgewählten kommunalen Praktikern vorzustellen. Wie für Connective Cities Veranstaltungen kennzeichnend, fand der Großteil des Workshops in Arbeitsgruppen statt – das Online-Event bot aber auch die Möglichkeit, die Ergebnisse im Plenum zu präsentieren, um ein Feedback zu erhalten.

Durch die Anwendung der Peer-to-Peer-Methode zusammen mit ausgewählten Elementen des Design Thinking konnten die Vertreter der Projektidee über praktische Beispiele von Fachleuten aus der kommunalen Praxis aus bestimmten Themenbereichen reflektieren und anschließend Erfahrungen und Wissen zum Thema austauschen. Die strategischen Ansätze der Projektideen wurden überarbeitet und die Handlungsplanung mit Unterstützung durch kollegiale Beratung konkretisiert.  

 

Trotz großer Unterschiede auf der technischen Ebene war der Erfahrungs- und Ideenaustausch zwischen den Ländern und Kontinenten produktiv. Das sowohl synchrone als auch asynchrone Angebot wurde von allen Beteiligten gut angenommen - digitale Werkzeuge, die anfangs unbekannt waren, wurden nach einer (individuellen) Einführung gut genutzt und ermöglichten es, die Arbeitsmaterialien kollaborativ zu bearbeiten. Um die synchronen Sitzungen effizient zu nutzen, wurden den Teilnehmern zwischen den Web-Seminaren informelle virtuelle Treffen angeboten - bei diesen informellen Treffen konnten offene Fragen zu Technik oder Arbeitsmaterialien geklärt oder zur Vernetzung genutzt werden.

Bericht

Galerie

Kategorien:Good Urban GovernanceManagement von Stadt und VerwaltungIntegrierte StadtentwicklungNachhaltige MobilitätÖffentlicher RaumSoziale StadtStadt und Klimawandel
Regionen:LateinamerikaArgentinienBrasilienEcuadorKolumbienMexiko

Ähnliche Veranstaltungen

Verwandte gute Praktiken

Top