Auf dem Weg zur Klimaneutralität in Lviv

Die ukrainische Stadt setzt erfolgreich das innovative Positive-Energy-District Modell um

Übersicht

Lviv hat die Vision, eine klimaneutrale Stadt zu werden. Beginnend mit der systematischen Umsetzung von Energielösungen, hat Lviv ein Konzept für energieeffiziente Stadtteile in den Vierteln Sykhiv und Ryasne entwickelt. Jetzt ist Lviv auf dem Weg in Richtung Klimaneutralität mit einem Positive-Energy-District-Konzept innerhalb eines SPARCS-Projekts. 

Hintergrund

Lviv hat seinen Energieverbrauch schon seit einiger Zeit gesenkt. Ein Konzept für einen energieeffizienten Bezirk wurde in den Bezirken Sykhiv und Ryasne erfolgreich demonstriert, und zwar durch bewährte Praktiken bei der intelligenten Verbrauchsmessung, der Wärmedämmung von Mehrfamilienhäusern, die von Bürgern und lokalen und staatlichen Regierungen kofinanziert wurden, und der Renovierung öffentlicher Gebäude. Im Jahr 2020 verlieh die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) Lviv einen Preis für ökologische und soziale Best Practices und erwähnte, dass „allein die kommunalen Projekte mit der EBRD voraussichtlich zu einer CO2-Reduzierung von 360.000 Tonnen pro Jahr führen werden" und dass die „Stadt Lviv durchweg einen bedeutenden Demonstrationseffekt sowohl in der Ukraine als auch in der Region als Ganzes erzielt hat". Seit 2019 ist Lviv eine Follower-Stadt im SPARCS-Projekt und hat das Positive-Energy-District-Konzept an seine lokalen Gegebenheiten angepasst.

Ziele

Das übergeordnete Ziel des SPARCS-Projekts ist es, eine Grundlage für eine klimaneutrale Positive-Energy-District Entwicklung in Lviv zu schaffen.

  • Ein strategisches Planungs- und Management-Ökosystem für eine klimaneutrale Stadtentwicklung zu entwerfen, unterstützt durch relevante Regierungs- und Geschäftsmodelle sowie Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT)
  • Replizieren innovativer Positive-Energy-District Lösungen.
  • Verbreitung des Konzepts der Positive-Energy-Districts und Steigerung des Bewusstseins für Klimaneutralität in der Ukraine und darüber hinaus.

Aktivitäten

  • Entwicklung der Stadtvision 2050 Lviv;
  • Erstellung der Road Map und des Implementierungsplans Lviv zur Erreichung der Stadtvision 2050;
  • Schaffung eines Business- und Governance-Ökosystems, unterstützt durch ein ICT-Ökosystem,
  • Replikation von Lösungen in Lviv, die eine Basis für die Entwicklung des Positive Energy District schaffen;
  • Aufbau eines Botschafter-Netzwerks zur Verbreitung des Positive-Energy-District-Ansatzes und der Idee der Klimaneutralität in der Ukraine und darüber hinaus

Wirkungen

  • Stadtvision 2050 Lviv, die die Vision der klimaneutralen Stadt der Zukunft aufzeigt.
  • Implementierungsplan Lviv und ein Fahrplan, in dem Ziele für 2030, 2035 und 2040 sowie konkrete Pläne und Aktivitäten zur Erreichung der Klimaneutralität und der Ziele für Positive Energy Districts festgelegt werden.
  • Geschäfts- und Governance-Modelle für die Co-Kreation und Co-Implementierung von Positive-Energy-District-Lösungen in Lviv.
  • ICT-Ökosystem, unterstützt durch GIS und die gemeinsame Nutzung kommunaler Daten durch alle relevanten Akteure.
  • acht Lösungen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Positive-Energy-Districts, die in Lviv repliziert werden.

Fazit

Die Stadt Lviv setzte die energieeffizienten Maßnahmen nach dem integrierten Ansatz um. So wurden beispielsweise Renovierungen öffentlicher Gebäude mit der Kofinanzierung von Mehrfamilienhäusern und der Entwicklung von Elektromobilität und öffentlichem Verkehr im Stadtteil Sykhiv kombiniert. Der Stadtteilansatz und die Unterstützung durch die internationalen Finanzorganisationen halfen Lviv, das Modell des energieeffizienten Stadtteils als effizientes Instrument zum Testen, Anpassen und Replizieren innovativer energieeffizienter Lösungen zu demonstrieren. Nach der Anerkennung durch die EBRD macht Lviv weiter und will noch höhere Ziele erreichen. Durch die Implementierung von Positive-Energy-District-Lösungen innerhalb von SPARCS plant die Stadt, in Zukunft klimaneutral zu werden.   

weitere Informationen

Stand: 26.07.2021

Kontakt

Maksym Terletsky

Deputy Director at City Institute Lviv

Maksymterletsky(at)city-institute.org

Bilder

Kategorien: Integrierte Stadtentwicklung Energieffizienz und erneuerbare Energien Nachhaltige Mobilität Stadt und Klimawandel Stadtsanierung
Regionen: Mittel-, Ost- und Südosteuropa Ukraine Lviv

Ort

Verwandte gute Praktiken

Verwandte Veranstaltungen

Top