Dialogveranstaltungen

Kernelemente für den Erfahrungsaustausch und Basis für die Entwicklung von Projektideen

Dialogveranstaltungen und Praxiswerkstätten von Connective Cities sind Kernelemente des Austauschs zwischen kommunalen Praktikerinnen und Praktikern im Themenfeld nachhaltiger Stadtentwicklung. Der praxisorientierte Erfahrungsaustausch über effektive Lösungsansätze ermöglicht neue Lernerfahrungen, die aufbereitet und dann wieder in die  Community of Practice eingespeist werden. Somit entsteht ein Lernkreislauf, der sich immer wieder befruchtet und untereinander wiederum neue Synergien schafft. Diese Veranstaltungsformate sind oft Ausgangspunkte von längerfristigen multilateralen Lernprozessen und daraus entstehenden lokalen Veränderungsprojekten.

Für die Durchführung der internationalen Dialogveranstaltungen hat Connective Cities eine Vorgehensweise entwickelt, die partizipativ und praxisorientiert ist. Dadurch werden sowohl  Gute Praktiken identifiziert und verbreitet als auch die Grundlage für zukünftige Projektaktivitäten gelegt, die zu innovativen Lösungsansätzen für nachhaltige Stadtentwicklungsprozesse führen. In dem Leitfaden durch unsere Dialogveranstaltungen ist dieser methodische Ansatz genauer beschrieben.

Im Folgenden finden Sie ausführliche Dokumentationen der bisherigen Dialogveranstaltungen und Praxiswerkstätten.

Aus der Praxis

Entwicklung von bankfähigen Projektvorschlägen für nachhaltige städtische Energieplanung in Südosteuropa

02.11.2021 bis 04.11.2021

Fast 50 Personen aus etwa 10 Gemeinden und 5 Ländern der Region SEE sowie aus der EU und MENA kamen während des…

 

Unturning the Stones

28.09.2021 bis 30.09.2021

Die virtuelle Dialogveranstaltung "Unturning the stones – Exploring Climate Finance for Asian Cities" fand vom 28. bis…

 

Soziales Unternehmertum bereichert Kommunen

20.09.2021 bis 23.09.2021
virtuelle Veranstaltung in Kooperation mit Kiel

Über 45 Teilnehmende aus 10 Ländern nahmen bei der virtuellen Dialogveranstaltung am 20., 21. und 23. September 2021…

 

Top